Forum KC-Bosserode
25. Juni 2018, 08:39:24 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Tobias Brill und Michael Reith werden Hessische Meister im Paarkampf Herren 2012
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Einschätzung Saison HeLi 2016 - 2017  (Gelesen 2292 mal)
stani
Administrator
Jr. Member
*****
Beiträge: 73


Profil anzeigen E-Mail
« am: 29. August 2016, 15:05:07 »

Einschätzung HeLi 2016 / 2017

Mannschaften:
AN Bosserode
KSG BG 99 Neuhof
Meteor 85 Mittelhessen
ESV Ronshausen
SKG Sontra
KC 88 Wettenberg
GH Allendorf
KSV Wetzlar
GH Rommerz
GF Fulda

Da aus der Hessenliga in der Spielzeit 2015/2016 keine Mannschaft den Aufstieg in die Bundesliga wahrgenommen hat, dürfte die Hessenliga in der Spielzeit 2016/2017 wohl die am stärksten besetzte der letzten Jahre sein! Es wird also für die Spitzenvereine kein Selbstläufer die Meisterschaft zu erringen und für die vermeintlich schwächeren ein harter Kampf um den Klassenerhalt werden!

Schauen wir auf die beiden Aufsteiger GF Fulda und GH Rommerz:
Für GF Fulda wird es wohl nur gegen den Abstieg gehen. GF dürfte auf der Heimbahn gegen die stärksten Teams der Liga erhebliche Probleme bekommen. Auswärts wird es für die Mannschaft aber ebenfalls schwer werden Zählbares zu ergattern. Somit wird es vom ersten Spiel an ein Kampf um den Klassenerhalt geben. Rommerz schätze ich etwas stärker ein. Die Rommerzer werden auf der Heimbahn schwer zu knacken sein - der Zusatzpunkt sollte aber für die Topmannschaften immer in Reichweite sein. Auswärts darf man von Rommerz aber durchaus die eine oder andere Überraschung erwarten. Ich denke dass sie mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen.

Der KSV Wetzlar wird wieder versuchen um den Aufstieg zu spielen. So die Mannschaft unverändert bleibt und weder Zugänge (im Gespräch Rainer Scheidt) noch Wiedereinsteiger (Felix Janson) vorhanden sind, wird aus meiner Sicht nur ein oberer Mittelfeldplatz möglich sein. Auf der Heimbahn sicherlich recht stabil, fehlte letzte Saison auf der Gastbahn die notwendige Durchschlagskraft um die notwendigen Pluspunkte zu sammeln!

GH Allendorf kann nur dann bestehen wenn die Jungs Ihre Heimbahn sicher im Griff haben. Punkte werden sicherlich durch den Gast geholt werden, verlieren die Jungs dort aber auch noch mehr als ein Spiel wird es gegen den Abstieg gehen! Viel wird auch darauf ankommen immer alle Spieler an Bord zu haben - gelingt dies sollte ein (unterer) Mittelfeldplatz möglich sein.

Der KC Wettenberg, so die Mannschaft (Abgang Rainer Scheidt?) komplett bleibt, dürfte weder etwas mit dem Auf- aber auch nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen! Es wird viel darauf ankommen ob die Heimbahnen beherrscht werden! Und auch auswärts müssen auf jeden Fall ein paar Punkte gemacht werden, sonst sieht es ähnlich aus wie bei den Allendörfern!

Die SKG Sontra hat ihre Aufstiegsmöglichkeit nicht wahrgenommen! So etwas schien bisher unmöglich! Hoffentlich hat das keine zu große Unruhe in die Mannschaft gebracht!? Mit dem unveränderten Kader wird Sontra oben mitspielen, hat aber aus meiner Sicht nicht die besten Karten den Meister zu stellen!

Der ESV Ronshausen versucht, trotz Abgang von zwei Ihrer Besten, den Klassenerhalt zu schaffen! Das ist nur möglich wenn sie die Heimbahn sicher im Griff haben. Mit Thorsten Schaub, Lars Merkert, Jörg Sekulla und Thomas Schaub ist zumindest das Gerüst der Mannschaft in der Lage diese Vorgabe umzusetzen! Trotzdem scheint es mir tendenziell eher Richtung unteres Tabellendrittel zu gehen!

Mittelhessen war letztes Jahr unangefochtener Meister der Liga - das wird dieses Jahr einiges schwerer werden! Spielt die Mannschaft unverändert scheint ein Platz auf dem Treppchen am Ende der Saison aber gebucht zu sein. Jedenfalls zählt Mittelhessen zu den klaren Meisterschaftsfavoriten!

Für Neuhof ist der Abstieg aus der BuLi nach nunmehr weit über 10 Jahren der Zugehörigkeit eine kleine Zäsur! Bleibt die Mannschaft von Verletzungen (Jochen Schad, Dieter Möller) verschont und alle Mann an Bord, wird die Meisterschaft nur über Neuhof gehen! 
 
Mit den Zugängen Andreas Sekulla und Christian Stein muss für uns das primäre Ziel die Meisterschaft sein! Könnten wir nicht um die Meisterschaft mitspielen wäre das eine echte Enttäuschung! Da es mit Ronshausen weder mit einer Spielgemeinschaft (kein Aufstiegsrecht in die BuLi) noch mit einer Fusion (Ronshausen kein eigenständiger Verein) geklappt hat sollte es, dank der Zugänge, für alle anderen Mannschaften noch schwerer werden in Raßdorf Zählbares zu erreichen. Und auch auf der Gastbahn wird es für die Mannschaft (Christian Stein, Andreas Sekulla, Michael Reith, Tobias Brill, René Windolf und Thilo Köhler) zumindest immer um den Zusatzpunkt gehen! Aber auch der eine oder andere Sieg wird realisiert werden! Und steht mal einer der etatmäßigen Spieler nicht zur Verfügung, dürfte es trotzdem keinem großen Abfall in der Mannschaft geben, stehen mit Sigurd Staniczek, Roy Hertnagel, David Grünler, Dominik Erkelenz oder auch Arno Köhler noch erfahrene Spieler als Ersatz bereit! 

Es werden also 4 Mannschaften (Neuhof, Mittelhessen, Bosserode und Sontra)  um den Meister spielen. 3 Mannschaften (Wetzlar, Wettenberg, Rommerz) das gesicherte Mittelfeld belegen. Und 3 Mannschaften (GF Fulda, GH Rommerz und GH Allendorf) um den Abstieg spielen.

Wenn Windstärke Kassel in der Saison 2016 / 2017 die Klasse hält und eine Mannschaft den Aufstieg wahrnimmt, wird es nur einen Absteiger aus der Hessenliga geben! Es gilt also für alle Mannschaften das Motto – NUR NICHT LETZTER WERDEN!
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.4 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS