Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

26.09.2020, 16:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

10 Spieltag Hessenliga

von | 22. November 2010

Rückrundenstart geglückt!
Mit einen sicheren 3:0 wurde Allendorf wieder nach Hause geschickt.

1 Block
Dietmar (837 – 12) und Tobi (810 – 8) gegen Jochen Schnecker (826 – 10) und Andreas Schwabauer (794 – 7)
Dietmar wollte es, nach den mäßigen Ergebnissen zuletzt, in der Startgruppe probieren – und es hat sich absolut gelohnt! Sicher alle Bahnen über 200 spielend, erspielte er sich gleich eine Top-Zahl. Die war allerdings auch notwendig, da Jochen ständig dran war oder auch mal kurz geführt hatte. Erst die letzten Kugeln entschied das Duell für Dietmar! Tobi haderte wieder einmal mit seiner Leistung, trotz allem gelang es ihm Andreas zu halten.  Andreas hingegen spielte alle Bahnen konstand sicher und legte mit seinem Ergebnis den nächsten Prüfstein für uns auf! 27 Holz Vorsprung, 1 Wertung für Allendorf und 2 gute Zahlen für die Gäste – der Rest war gefordert!

2 Block
Sigurd (829 – 11) und Bodo (782 – 6) gegen Steffen Stockmann (694 – 2) und Andre Englisch (761 – 3)
Unsere Aufgabe war klar – zumindest die 794 waren zu überspielen und unsere Gegner mussten gehalten werden! Bodo begann sicher auf Bahn 2 und lag bis zur letzten Bahn noch auf Kurs über die 794! Leider verhinderten zwei Dreierbilder in die letzten Räumer sein Ziel. Trotzdem kann sein Ergebnis noch als „ausreichend“ angesehen werden, da sein Gegner Andre nur mittelmäßig aufspielte und Bodo nie in Gefahr war. Ich begann auf „meiner“ Bahn 4 mit einem Disaster! 177 waren meine Ausbeute. Sowohl die Zuschauer, als auch ich wussten nicht was damit anzufangen war! Eine Steigerung mußte her. Ab der Bahn 1 lief es dann besser und besser. Mit 652 auf den letzten drei Bahnen (Bahn 2 mit 233!) schnappte ich mir auch noch Jochen. Steffen, mein Gegner, kam mit unsere Bahn nie zurecht und erspielte eine unzureichendes Ergebnis. Nun mit 183 Holz führend war die Entscheidung über den Sieg gefallen. Allerdings hatte Allendorf nun 3 Wertungen – der Zusatzpunkt war noch drin!

3 Block
Dave (776 – 4) und René (811 – 9)  gegen Niklas Weiß (639 – 1)und Tobias Sabl (780 – 5)
René spielte sein Bahnen ruhig herunter und obwohl im machmal das notwendige Glück fehlte trotzdem eine gute Zahl! Sein Gegner Tobias konnte hier nur bedingt mithalten. Am Ende blieb er, zu unserem Glück, noch hinter Bodo zurück. Dave spielte sicher auf 800ter Kurs – seine Schlußbahn vermasselte ihm dann aber ein gutes Ergebnis. Mit 776 stellte er den Holzmichel. Sein Gegner Niklas war in seinem 1 Spiel in der Hessenliga doch ein wenig überfordert. Sein Ergebnis stellte weder ihn noch die Mannschaft zufrieden. Schlußendlich stand ein sicheres 3:0 und 351 Holz Vorsprung sind dann auch eine deutliche Sprache.

Fazit:
Wieder einmal, ich wiederhole mich da, zeigt uns der Gegner das 790er Ergebnisse bei uns punkten. Die 826 von Jochen sowieso. Da Tobi in den letzten Spielen im Startblock nicht wirklich überzeugt hat sollten wir darüber nachdenken ob wir evtl. mit Dave und Dietmar vorne, Bodo und mir in der Mitte und Tobi und René hinten spielen sollten. Was mit Dietmar funktioniert hat ist mit Tobi zumindest einen Versuch wert!

Nun geht es in die Ferne.
In Heuchelheim wird es verdammt schwierig, zumindest wenn Gerhardt und seine Jungs weiterhin so sicher aufspielen wie zuletzt, einen Punkt zu entführen. Aber warum sollte uns das nicht gelingen? Dietmar, René, Dave und Tobi sind immer für eine hohe Zahl gut und bei Bodo und mit könnte ja auch mal einer „rausrutschen“.

Gruß
Siggi