Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

 1. Mannschaft
30.10.2021; 13:00 Uhr, KF Oberthal 1 – AN Bosserode 1

2. Mannschaft
28.10.2021; 19:00 Uhr, SKV Kathus  –  AN Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

10.Spielt.BOL, B 2-HF Fulda 2, 3:0

von | 18. Dezember 2013

10.Spieltag BOL An Bosserode 2 : GF Fulda 2 2950:2852; 21:15; 3:0

Der Wettkampf konnte mit 90 minütiger Verspätung beginnen, da durch einen Bahndefekt nur 2 Bahnen zur Verfügung standen. Die Marschroute war klar, eine weitere Heimniederlage oder einen Punktverlust galt es zu vermeiden. Und GF sollte nicht unterschätzt werden, aber auch die eigenen Leistungen mussten stimmen, sollte dies gelingen. Ob es ein Vor- oder Nachteil war, die Gassen doppelt zu spielen sei dahingestellt. So nun los, auf in den Wettkampf, lange genug gewartet.

1.Block: Bodo gegen Herrmann Hosenfeld

Bodo machte von Beginn an einen gehetzten Eindruck und startete so auch nur mit 162 LP, was ihm gleich 12 LP Rückstand einbrachte. Sollte das so enden wie gegen Herfa ?. Doch Bodo wusste sich zu steigern und nach 184, 175 sowie 194 kamen am Ende 715 LP und 3 Punkte heraus. Hermann spielte durchwachsen, ohne große Serien und mit 174, 169,159,177 LP und gesamt 679 LP (1) musste er sich mit der roten Laterne zufrieden geben.

2.Block: Karsten gegen Larissa Plumhoff

Ich begann auch nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte doch 183 LP waren auf der immer schwerer zu spielenden Bahn auch nicht so schlecht. Ich konnte mich aber steigern und mit 205, 191 und 192 LP konnte ich mich doch noch etwas von Larissa absetzten. Am Ende zeigte das Display 771 LP somit 8 Punkte. Sie machte es auf ihrer ersten Bahn etwas besser und ging mit 190 LP sogar in Führung. Danach mit 182, 191 und 177 LP, gesamt 740 (7) konnte sie nicht mehr wesentlich Boden gutmachen, hatte aber Bodo sicher überspielt.

3.Block: Manuel gegen Laura Möller

Manuel wie immer, mit sich und der Welt nicht so wirklich zufrieden, begann mit 186 LP. Durch einen Ausrutscher, war er kurz vor der Aufgabe, da sein Knie schmerzte. Doch Manuel biss auf die Zähne und mit 193, 183 und 197 LP kam er noch auf 739 LP (6). Laura hatte ebenfalls leichte Knieprobleme, spielte auf Bahn 1 nicht so wie gewünscht, 160 LP als Starter und 173 waren dann doch nicht ihr Anspruch. Auf Bahn 2 lief es dann schon besser mit sehr guten 206 LP und zum Schluss 187 kam sie auf 726 LP und 5 Punkte. Nun hatte die GF schon 3 Wertungen, der letzte Block sollte noch mal spannend werden.

4.Block Roy gegen Theo Ickler

Roy auf Bahn 2 kam nicht so gut aus den Startlöchern mit 178 und 174 LP ließ er doch einiges liegen, um die 740 von Larissa zu knacken. Theo kam da etwas besser zurecht, 178 und 180 LP und ging deshalb auch leicht in Führung. Roy konnte sich auf der 1 dann etwas steigern und mit 183 und 190 LP kam er noch auf 725 LP und 4 Punkte. Theo auf Bahn 2 schnupperte immer noch an den 715 LP von Bodo und mit 180 sowie 167 LP zum Schluss, verpasste er das Ergebnis auch nur denkbar knapp. Am Ende blieb das Zählwerk bei 707 LP und 2 Punkten stehen.

Fazit: Noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen. Das hätte auch böse enden können. Man merkte der Bahn am Ende die vielen gespielten Kugeln an, was aber keine Entschuldigung sein soll. Trotz des späteren Beginns, war es ein spannender und doch auch lustiger Wettkampf der erst gegen 22.00 Uhr beendet war. Ein herzlicher Dank an Theo und seine Damen, das sie trotz der schwierigen Verhältnisse den Wettkampf bestritten haben. Jetzt noch nach Steinhaus und eventuell noch was zählbares mitgebracht.

Karsten Brill