Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

1. Mannschaft
Spielbetrieb 2020/2021 der Bundesligen abgebrochen

2. Mannschaft
Spielbetrieb 2020/2021 im HKBV abgebrochen

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

11. Spieltag HeLi 2011

von | 12. Dezember 2011

Sicher geholter Punkt dank Michi Reith!
Zwar viel Licht in unserem Spiel aber auch ein Schatten.

1 Block
Michi (901 / 12) und Dietmar (820 / 5) gegen Frank Koerner (865 / 8) und Stefan Hormel (867 / 9)
Bis auf seine Startbahn spielte Michi alle Bahnen in überragender Manier. Man merkte ihm förmlich an das er sich auf der Anlage sehr wohl fühlt. Am Ende überspielte er zum 4 mal in dieser Saison die 900 Marke und sichert sich damit die 12 EWP. Dietmar haderte zunächt ein wenig mit der Bahn, kam dann aber immer besser ins Spiel und hatte am Ende eine Zahl erzielt die punkten sollte – auch wenn das bis hierher gar nicht danach aussah.  Stefan spielte eine sichere Partie und blieb mit seinem Ergebnis über seinem bisher auf der Heimbahn erzielten Schnitt. Somit konnte er durchaus zufrieden sein. Frank hingegen merkte man an das er nicht wirklich zufrieden war. Es fehlte ihm einfach eine „Reisserbahn“ um an seine, in dieser Saison schon gezeigten, Ergebnisse heran zu kommen. Auch wenn er mit seinem Spiel nicht wirklich zufrieden war, so stellte seine Zahl doch eine gehörige Hürde für uns dar. 2 EWP nach dem ersten Block, mit den 901 eine Zahl die nicht so leicht zu egalisieren war und nur 11 Holz Rückstand – wir waren mit dem Beginn sehr zufrieden.

2 Block
Tobi (852 / 7) und Sigurd (765 / 1) gegen Felix Janson (890 / 11) und Peter Vollmer-Braas (882 / 10)
Tobi spielte, im Vergleich zum Vorjahr, sehr sicher auf. Keine Bahn wirklich schlecht absolvierend reichte es zum Schluß leider nicht ganz die Ergebnisse von Frank und Stefan zu überspielen. Trotzdem konnte er mit seiner Zahl sehr zufrieden sein. Ganz anders bei mir. Mit starken Schmerzen in der Schulter schleppte ich mich durch das Spiel. Nie 2 Wurf gleich spielend war auf jeder Bahn bei 190 Holz Schluß. Mit 80 Holz weniger als im letzten Jahr mußte ich sowohl den Holzmichel als auch die rote Laterne des Spieles akzeptieren. Ganz anders dagegen Felix und Peter. Beide zeigten ihre ganze Klasse und liesen auch Tobi keine Chance. Felix setzte mit seiner Leistung persönliches Saisonbestergebnis und auch Peter blieb nur knapp unter seiner bisherigen Bestleistung. Ein Glück nur, das es nicht reichte Michi noch abzufangen. Keine weitere Wertung geholt. 166 Holz Rückstand, Wetzlar auf Kurs Richtung Mannschaftsrekord! Wir waren uns sicher das es nichts mehr werden würde mit dem angestrebten Punkt.

3 Block
Arno (789 / 3) und Thilo (840 / 6) gegen Patrick Petschel (815 / 4) und Thomas Wohlert (789 / 2)
Arno war für den verletzten René ins Spiel gekommen und machte seine Sache gut. Waren wir uns nicht sicher ob Arno überhaupt durchspielen konnte, belehrte er uns eines besseren. Am Ende ging ihm zwar ein wenig die Puste aus, nach 6 Wochen ohne eine Kugel geworfen zu haben ja auch kein Wunder, dennoch reichte es zumindest einen Wetzlarer zu egalisieren. Thilo spielte einen sicheren Part und hielt seine beiden Kontrahenten immer sicher auf Distanz. Zwar reichte auch sein Ergebnis nicht die Topzahlen zu gefährden, sicherte aber am Ende die notwendigen EWP um uns doch noch zu einen Punkt zu verhelfen. Patti spielte ohne das notwendige Glück das man braucht um eine Topzahl abzuliefern. Am Ende war er mit seinem Ergebnis nicht zufrieden. Im Endefekt hätten ihm aber auch die 852 von Tobi nicht gereicht uns am Punkten zu hindern. Einen Rabenschwarzen Tag erwischte Thomas. Ich denke das er selbst überrascht war was ihm da wiederfuhr. Ein Ergebnis unter 800 ist ihm schon lange nicht mehr auf der Heimbahn passiert. Allerdings kennt jeder Sportkegler dieses Gefühl, hat es doch jeden schon einmal kalt erwischt. Dank dieser beiden angreifbaren Zahlen von Wetzlar im letzten Block konnten wir doch noch einen Auswärtspunkt bejubeln.

141 Holz Rückstand für uns sind dann doch ein ordentlicher Vorsprung für Wetzlar. 34 EWP für uns, dank einem überragend aufspielenden Michi, aber ein ebenso sicherer Punktgewinn. Mit der Hoffnung das René und ich wieder fit werden und Arno wieder voll ins Geschehen eingreifen kann geht es nach Mittelhessen zum letzten Spiel dieses Jahres. Dort werden die Trauben ein wenig höher hängen etwas zählbares zu entführen. Aber es ist ja kurz vor Weihnachten – evtl. ist Mittelhessen ja in Geberlaune.

Hier mal die aktuelle Tabelle (aufgeschlüsselt nach Gesamt, heim und auswärts Tabellen)

Gruß
Sigurd