Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

1. Mannschaft
11.09.2021, 15:00 Uhr, SG Düsseldorfer Kegler
AN Bosserode.

2. Mannschaft
folgt.

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

13 Spieltag HeLi 2012

von | 16. Januar 2012

Einen zu keiner Zeit gefährdeten Sieg gab es gegen den BuLi-Absteiger Sontra zu feiern. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir Sontra keine Chance gelassen.

Block 1
Michi (831 – 11) und Tobi (836 – 12) gegen Marcus Kachel (817 – 8) und Michael Mutter (774 – 3)
Michi tat sich zum Anfang recht schwer und musste um jede Volle kämpfen. Dabei lag er immer ein paar Holz hinter Marcus. So lag er lange nur auf Kurs knapp über 800. Erst seine Schlußbahn 1 brachte dann ein starkes Ergebnis oberhalb der 220, so das er dann Marcus doch noch sicher halten konnte. Tobi spielte sicher über alle Bahnen, jedoch wollte auch ihm keine absolute Topbahn gelingen. So haderte er doch ein wenig mit Hinterhölzern, Ecken etc. Am Ende reichte es aber zum Tagessieg. Marcus spielte eine gute Partie. Sein Ergebnis sollte dann am Ende aber das einzige sein, das in diesem Spiel für die Gäste punkten sollte. Michael erwische keinen sehr guten Tag. Hätte er nicht zum Schluß noch einen Top Bahn abgeliefert wäre sein Ergebnis sicherlich nicht über die 750 hinaus gekommen. Somit musste er sich mit einem Ergebnis begnügen das ihn nicht sonderlich erfreute. Keine Wertung für Sontra und auch noch keine Zahl die uns Angst machen musste. Schon 76 Holz Vorsprung – wir waren gut in die Partie gestartet.

Block 2
Sigurd (810 – 7) und René (796 – 6) gegen Andreas Schad (790 – 5) und Stefan Emmerich (774 – 4)
Ich begann sicher auf meiner Startbahn 4 mit über 200 und lag damit im Block von Anfang an in Führung. Am Ende reichte es mit meinem Ergebnis nicht ganz  alle Gäste zu überspielen. René, spielte trotz immer noch leichter Verletztung einen soliden Part, konnte aber noch nicht sein Leistungsvermögen abrufen. Am Ende musste er zwar den Holzmichel in Empfang nehmen lies aber trotzdem nur einen Sontraner an sich vorbei. Andreas (Charly) erwischte auch nur einen „gebrauchten“ Tag. Die verloren Hölzer seiner Startbahn konnte er nicht mehr aufholen. Er erzielte zwar kein schlechtes Ergebnis, an diesem Tag konnte er damit aber keine Akzente in der Einzelwertung setzen. Stefan (Emmi) traute sich diesmal schon vor dem Spiel wenig zu. Auch er ging leicht verletzt in das Spiel. Am Ende spielte er solide ohne uns mit seinem Ergebnis in Bedrängnis bringen zu können. Erst 2 Wertungen für Sontra. Nach wie vor nur ein Ergebnis des Gastes das in die Einzelwertung eingreifen konnte. Mit nun 120 Holz Vorsprung war das Spiel vom Gesamtergebnis her eigentlich schon gelaufen.

Block 3
Thilo (823 – 9) und Dietmar (827 – 10) gegen Stephan Bodenstein (716 – 1) und Joachim Gerlach (736 – 2)
Thilo schickte uns ein wenig durch ein Wechselbad der Gefühle. Immer im Wechsel eine schwache Bahn gefolgt von einer sehr starken Bahn (186, 229, 184 und 224) lies er uns einmal ein wenig enttäuscht „Grummeln“ dnach wieder Jubeln. Am Ende hatte er aber die Nase vor Marcus. Dietmar spielte sehr sicher und wir waren uns einig – das kann auch der Tagesieg werden. Am Ende verpasste er diese Möglichkeit nur um 9 Holz. Auch er lies mit seinem Ergebnis natürlich keinem der Gäste den Vortritt. Sowohl Joachim als auch Stephan spielten wenig motiviert, waren die Chancen doch noch etwas Zählbares zu erreichen eigentlich gleich Null. Diese Einstellung merkte man auch an ihrem Spiel. Am Ende mussten sich die beiden mit dem Vorletzten und letzen Platz der Einzelwertung begnügen. Nur 2 Wertungen für Sontra, 316 Holz Rückstand – in dieser Deutlichkeit war das von uns nicht erwartet worden.

Mittelhessen benötigt nun nur noch einen Sieg num sich die Meisterschaft auch rechnerisch zu sichern. Um die anderen 2 Podestplätze wird es aber noch einen spannenden Schlußspurt geben. Die besten Karten haben dort zur Zeit Wettenberg und Sontra, wir können da aber auf jeden Fall auch noch ein Wörtchen mitreden.

Nun geht es nach Kassel zur KSG. Wenn wir die Leistungen der Vorjahre wiederholen können sollte zumindest der Zusatzpunkt mit nach Wildeck gehen. Mit ein wenig Glück geht es aber auch um den Gesamtsieg auf der Anlage im Kegel- und Bowling Center.

Gruß
Sigurd