Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

19.09.2020, 14:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 1 – KSC Landsweiler

19.09.2020, 17:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 2 – Gute Fahrt Fulda 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

13.BOL-Ost, B 2 – ESW 1, 3:0

von | 21. Januar 2014

AN Bosserode 2 : SKG Eschwege 1; 3:0 Punkte; 23:13 EWP; 3085 : 3000, + 85 Holz

Die Vorzeichen waren klar, auch gegen den nächsten Aufstiegskandidaten alle Punkte in Bosserode behalten, keine Blöße geben und nicht in den Aufstiegskampf eingreifen. Dementsprechend wurde aufgestellt. Auch um nicht mehr in Abstiegsgefahr zu kommen, waren 3 Punkte von Nöten. Also auf in den Wettkampf.

 

1.Block: David und Manuel gegen Wilfried und Ronald

Wilfried begann nicht schlecht mit 187 LP auf der 3 und konnte sich noch steigern, auf den folgenden Bahnen 196 und 196 LP brachten ihn in Position auf ein gutes Ergebnis. Doch Bahn 2 mit nur 173 LP waren dann doch ein paar Holz zu wenig und 752 LP (3) sollten eigentlich keine Hürde sein. Ronald hatte einen gebrauchten Tag, das hat er in Raßdorf schon besser gemacht, mit 198 LP auf der 1 war noch alles im Lot, doch folgend 171, 178, 179 LP und schlussendlich 726 LP (1) bekam er die rote Laterne des Spiels. Dave spielte konzentriert und hatte hin und wieder ein bisschen Pech, alle Bahnen ohne große Fehler mit Bahn 4 beginnend 192, 204, 198 und 193 LP war ihm der Tagessieg mit 787 LP (8) nicht zu nehmen. Manuel, mit ihm hatte ich vor dem Wettkampf noch mal gesprochen, begann ebenfalls konzentriert und lies auch während des Wettkampfes nicht nach. Beginnend auf der 2 mit 203 spielte er 191, 189, 191 was 774 LP (6) und Platz 3 in der Tageswertung.

Nach dem 1. Block noch keine Wertung für Eschwege und noch kein Ergebnis das Probleme bereiten würde, so konnte es weitergehen.

2. Block: Karsten und Roy gegen Arne und Oliver

Arne begann auf der Bahn 3 und legte gleich ordentlich los, mit 208 übernahm er gleich die Führung und zeigte das Eschwege noch nicht aufgeben würde, folgend 208, 191 und nur auf der Schlussbahn schwächelnd mit 175 LP, lag er lange auf Kurs Tagesbester und musste sich Dave nur um 5 Holz geschlagen geben 782 (7). Oliver startete nicht schlecht, 195 LP war als Starter nicht Übel auf Bahn 1 und wer Olli kennt, weiß das er sich noch enorm steigern kann. Diese Steigerung blieb jedoch am heutigen Tage aus und mit 186, 185 sowie nur 174 zum Schluss, musste er sich mit 740 LP (2) und 2 Punkten zufrieden geben. Bei Roy war es ein Wechselbad der Gefühle beginnend auf der 4 mit 181, folgten super 202 auf der 1. Es wäre nicht Roy, wenn nicht eine Bahn zum vergessen dabei wäre, auf der 2 blieb das Zählwerk bei „nur“ 164 stehen, doch mit 207 auf 3 noch ein versöhnlicher Abschluss und mit 754 (4) die Vorgabe von Wilfried noch übertroffen. Ich begann auf der 2 mit 197 LP und spielte ohne große Emotionen mit folgend 193, 190 ,190 auf 770 LP (5), dumm war nur der Pudel auf der 1 in die Vollen, sowas ist einfach Mist.

Fazit: Auch gegen Eschwege zu Hause nichts zugelassen, auch wenn vor den letzten 30 Kugeln noch jedes Ergebnis zwischen 0:3 und 3:0 möglich war, beide Aufstiegskandidaten können nun unter sich ausmachen wer aufsteigt. Nächste Woche in Rommerz wird es wohl nichts zu Ernten geben. Ein netter Trainingsausflug ?

Gruß und Gut Holz

Bill