Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

10.10..2020, 14:00 Uhr
SG Düsseldorfer Kegler KC Alle Neun Bosserode 1

27.09.2020, 10:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

14 Spieltag Hessenliga 2012 – 2013

von | 21. Januar 2013

Keinen Punkt in Wetzlar – und das leider mit dem schlechtesten Mannschaftsergebnis das wir dort jemals gespielt haben! Zumindest der Zusatzpunkt hätte mit nach Bosserode gehen müssen! Mit 4993 : 4822 LP und 48 : 30 geht das Spiel, dank unserer schwachen Leistung, verdient an Wetzlar.

1 Block
Michi (840 – 9) und Dave (799 – 4) gegen Stefan Hormel (830 – 8) und Frank Körner (860 – 11)
Michi und Dave waren unser Startblock – und auch da lief es schon nicht richtig rund. Erst mit seiner 232er Schlußbahn brachte es Michi noch auf ein akzeptables Ergebnis – was aber in diesem Spiel nicht ausreichend war. Dave spielte solide, alle Bahnen so um die 200 und verpasste am Ende die 800er Marke dann um 1 Holz. Auch das war bei weitem nich genug die Wetzlarer uíns Grübeln zu bringen. Frank spielte am Anfang sehr verhalten, steigerte sich aber von Bahn zu Bahn und erzielte am Ende mit einer 230er Schlußbahn die nowendigen Holz um sich den Blocksieg zu sichern. Stefan hingegen lag immer leicht vor Michi und konnte nur dem Schlußspurt von ihm nicht mehr folgen. Sein Ergenis war aber an diesem Spieltag vollkommen ausreichend. 51 Holz Rückstand und nur 1 Wertung – das begann schon alles andere als aussichtsreich.

2 Block
Thilo (791 – 3) und Sigurd (804 – 5) gegen Michael Gerbershagen (809 – 6) und Peter Vollmer-Braas (855 – 10)
Thilo begann recht stark mit über 200 LP auf Bahn 1 – konnte diesen Schwung allerdings nicht mitnehmen und war am Ende nicht zufrieden mit seinem Ergebnis, welches natürlich ebenfalls keine Akzente in der Einzelwertung setzen sollte. Ich begann mit super 239 LP auf Bahn 3, dem folgten 186 auf 4, 217 auf der 1 – und dann begann das Unglaubliche. Mit 642 LP auf die Schlußbahn gewechselt traf ich dort, bedingt durch ein Vierer und 1 Dreierbild in die Räumer, nur 162 LP! Das zu erwartende Topergebnis war dahin! Zu allem Überfluss nahm mir Michael auf der Schlußbahn über 50 Holz ab und überspielte mich damit noch knapp! 167 LP hätten in nachhinein für den Punkt gereicht – unglaublich! Peter spielte sehr stark auf. Selbst auf seiner schwierigen Startbahn 4 erzielte er über 220 LP. Vor der letzten Bahn lag er nur 1 Holz hinter mir, bedingt durch meine Schlußbahn hatte er alledings wenig Mühe den Block für sich zu entscheiden. Erst 2 Wertungen, 120 Holz Rückstand – das Spiel war entschieden und der Zusatzpunkt schon fast unerreichbar.

3 Block
Arno (778 – 2) und Tobi (810 – 7) gegen Thomas Schindler (771 – 1) und Thomas Wohlert (868 – 12)
Die Ausgangssituation für unsere Liberos war klar – beide über die 809 von Michael Gerbershagen und ein Wetzlarer hinter allen Bosserödern – dann wäre der Zuastzpunkt doch noch realisiert! Es zeigte sich aber schnell das Arno das heute nicht umsetzen konnte. 3 Bahnen etwas über die 190 Lp spielend musste er dann auf der letzten Bahn 10 Blanke in die Räumer erzielen – das war heute für ihn nicht umsetzbar. Letztendlich musste er sich mit dem Holzmichel zufrieden geben – die rote Laterne konnte er aber mit 2 Blanken zum Schluß noch an Thomas Schindler abgeben. Tobi kam auch nicht so richtig in Schwung. Solide, aber ohe die notwendige Top-Bahn schaffte er es am Ende gerade so über Michaels 809 – das war aber am heutigen Tag ebenfalls zu wenig! Thomas Schindler machte uns zwar das Geschenk den letzten Wertungsplatz zu belegen – das blieb aber heute, dank unserer schlechten Leistungen, ohne Auswirkungen. Bleibt noch Thomas Wohlert zu erwähnen. Wie von ihm gewohnt spulte er alle Bahnen routiniert ab und holte sich den Tagessieg mit sehr guten 868 LP.

Letztendlich kann keiner der Mannschaft mit seiner Leistung zufrieden sein. Entweder es lief das ganze Spiel nicht, oder es wurde alles mit einer schlechten Bahn zunichte gemacht. Ggf. wollten wir einfach zu viel und sind an den eigenen Ansprüchen gescheitert! Durch den Sieg von Sontra in Korbach und den Punktverlust von Ronshausen auf der Heimbahn ist die Meisterschaft entschieden! Herzlichen Glückwunsch an Sontra zur Meisterschaft und viel Erfolg in der BuLi!

Jetzt geht es für uns nur noch darum die Vizemeisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Dazu muß am nächsten Wochenende Korbach ohne zählbares auf die Heimreise geschickt werden.

Gruß
Sigurd