Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

19.09.2020, 14:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 1 – KSC Landsweiler

19.09.2020, 17:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 2 – Gute Fahrt Fulda 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

16.Spielt. BOL, Ost ,Hilders 1: Bosserode 2. 3:0

von | 11. Februar 2014

3 : 0 Punkte, 24 : 12 EWP, 3141: 2902, + 239 Holz

Erklärtes Ziel: Einen Punkt wie im letzten Jahr aus Hilders entführen. Nach den letzten Spielen die Hilders gezeigt hatte, sollte dies auch möglich sein.

Erster Block mit dem Ersatzmann auf Seiten Hilders, Heribert Weismüller, gegen Bodo.

Heribert machte seine Sache sehr gut, denn seiner Startbahn mit 190 war schon mal ein Ausrufungszeichen. Weiter mit 203, 215 und zum Schluss nochmal 182 brachten ihn auf 790 Holz (6EWP). Bodo konnte diesem bei weitem nicht folgen. Mit zwei Pudeln auf den ersten beiden Bahnen und einem Wurf über die Scheren, wie wir es von ihm doch so nicht ganz gewohnt sind, brachten ihm ganze 158 und 161 Holz ein. Auf den beiden letzten Bahnen ging es dann ein bisschen besser, denn mit 181 und 187 kam er zumindest noch Nahe der 700 Marke. Mit 689 Holz sollte er aber nur den 1 EWP bekommen.

Zweiter Block mit Ewald Faulstich gegen Karsten

Ewald begann sehr stark. Mit 205 und 218 setzte er sich schon auf den Anfangsbahnen von Karsten ab. Im Anschluss spielte er noch 190 und 179 was ihm 792 Holz (7EWP) einbrachte. Karsten fing ganz gut an, mit 191 und 196 konnte er zufrieden sein. Aber die Bahn zwei wollte nicht ganz so wie er das wollte. 167 und 175 brachten ihn dann auf 729 Holz und 4 EWP.

Nach den beiden Blöcken war schon fast klar, dass hier heute nichts zu holen war. Zwei gute 790 er Ergebnisse und der beste Spieler von Hilders hatte noch nicht gespielt.

Dritter Block mit Bruno Faulstich gegen Gerald

Bruno und Gerald schenkten sich auf den ersten beiden Bahnen nicht viel. Bruno begann mit 188 und 179. Gerald mit 174 und 196 Holz. Aber Bruno spielte die letzten beiden Bahnen gleichmäßiger mit 180 und 182 Holz, was ihm dann zur Holzgleichheit zu Karsten brachte. Mit 729 Holz (3 EWP) lag er dann 9 Holz vor Gerald, da dieser sich eine 162 Bahn leistete. Seine 720 Holz brachten ihm auch nur 2 EWP.

Letzter Block mit Christoph Guiducci gegen Roy

Auch hier das gleiche Bild wie in den drei Blocks vorher. Der Gastgeber nahm uns immer auf den Anfangsbahnen einige Hölzer ab. Christoph spielte wieder wie gewohnt auf. Mit 211, 221, 204 und zum Abschluss nochmal 194 Holz konnte ihn an diesem Tag niemand halten. Verdient holte er sich die 8 EWP mit sehr guten 830 Holz. Roy sein Blockpartner begann vielversprechend. Mit 192, 203 ließ er aufhorchen. Aber auch die Schlussbahnen mit 180 und 189 waren für Bosseröder Verhältnisse sehr gut an diesem Nachmittag. Mit 764 Holz wurde er auch damit Bester auf unserer Seite, was zu 5 EWP reichte.

Fazit: Hilders hat zu alter Stärke zurück gefunden und uns eine kleine Lehrstunde verpasst. Auf zu den letzten beiden Spielen und nochmal versuchen (in Herfa?) ein Pünktchen zu entführen.

Gerald