Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

26.09.2020, 16:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

2. Spieltag HeLi 2012 – 0213

von | 17. September 2012

Das Spiel in Sontra bescherte uns eine ordentliche Klatsche! Trotz recht guter 4995 LP in der Ferne erhielten wir fast die „Höchststrafe“! Mit 5357 LP lieferte Sontra ein beeindruckendes Ergebnis ab!

1 Block
Michael Mutter (905 – 11) und Marcus Kachel (888 – 8) gegen René (810 – 2) und Michi (869 – 5)
Der Beginn, von Michael M. und Marcus, war noch recht verhalten, dann drehten aber beide auf und liesen sowohl Michi als auch René keine Chance mehr! Michi hatte sehr viele 8ter Anwürfe und konnte somit nie überragende Zahlen von den Bahnen bringen. Nur Bahn 2 mit sehr guten 242 LP gelang ihm so, wie er sich das für alle Bahnen vorgestellt hatte. Aber selbt diese Zahl reichte am Ende nicht einen Sontraner zu überspielen. René spielte solide, aber sein Ergebnis war heute einfach nicht ausreichend um etwas zählbares zu erreichen. Er benötigte einfach immer erst 2 – 3 Anwürfe in die Räumer bevor er die Gassen traf. Das war aber heute einfach nicht ausreichend um die Sontraner auch nur annähernd in Bedrängnis zu bringen. Keine Wertung, schon 114 Holz Rückstand – das sah alles andere als gut aus.

2 Block
Stefan Emmerich (872 – 6) und Sebastian Klöpfel (893 – 10) gegen Thilo (824 – 4) und Sigurd (808 – 1)
Emmi haderte ein wenig mit seinem Spiel und war am Ende trotz guter 872 LP nicht zufrieden. Er hatte sich ebenfalls eine Zahl oberhalb det 880 LP erhofft. Sebastian hingegen zeigte auch im 1 Heimspiel seine, zur Ziet wirklich gute Form. Nie einen Zweifel aufkommen lassend das es einen Einbruch geben könnte zog er wieder Richtung der 900 LP. Am Ende blieb er nur knapp hinter seinem gestecktem Ziel zurück. Thilo spielte, ähnlich wie René im Block zuvor, solide – aber auch er benötigte in die Räumer einfach zu viele Anwürfe bis die Bahn verstanden war und ein paar Blanke in Serie gespielt werden konnten. Gleiches galt für mich. Am Ende rettete ich mich noch über die 800er Marke, ohne dabei auch nur den Hauch einer Chance auf ordentlich EWP zu haben. Mein Ergebnis war dann sowohl die rote Laterne des Spieles und natürlich auch der Holzmichel der Mannschaft. Zusätzlich erspielte ich damit auch noch den „Auswärts Holzmichelrekord“ – soll bedeuten: Noch nie hatte ein Spieler von Boserode ein besseres „schlechtestes“ Ergebnis der Mannschaft 😉 Immer noch keine Wertung, jetzt schon 247 Holz Rückstand – die ordentliche Klatsche nahm ihren Verlauf.

3 Block
Andreas Schad (892 – 9) und Daniel Hofmann (907 – 12) gegen Tobi (873 – 7) und Bodo (811 – 3)
Charly begann verhalten, steigerte sich dann aber doch recht deutlich und lag vor der letzten Räumergasse immer noch klar auf 900er Kurs. Am Ende fehlte ihm, ähnlich wie Sebastian, eine Blanke um die magische Grenze zu überspielen. Daniel begann furios und setzte auf seiner Startbahn mit 250 LP gleich mal ein Ausrufezeichen. Dann ein wenig verhaltener spielend sicherte er sich dennoch die 12 EWP mit sehr guten 907 LP. Bodo begann recht „verhalten“, steigerte sich dann aber von Bahn zu Bahn und überspielte zu guter letzt noch René und mich. Aber auch sein Ergebnis war heute einfach viel zu schwach um überragend aufspielende Sontraner zu gefährden. Zur Rettung unserer „Ehre“ war jetzt nur noch Tobi in der Lage! Am Ende musste er im vorletzten eine Blanke spielen und mit dem letzten Wurf mindestens eine 8. Diese Vorgabe löste er perfekt mit 2 Blanken. Somit hatten wir zumindest die Höchststrafe verhindert! 1 Wertung, 362 Holz Rückstand – so hatten wir uns das nicht vorgestellt. Trotzdem muss man sagen das wir mit unserem Ergebnis gar nicht mal so unzufrieden sein müssen. Kein Spieler unter 800 LP ist ein ordentliches Ergebnis! Selbst wenn Thilo, René, Bodo oder auch ich 30 – 40 LP mehr gespielt hätten, wäre das Ergbnis das Gleiche geblieben! Mal sehen wieviele Mannschaften noch an die 5000 LP heranspielen werden. Kann Sontra diese Form über die Saison halten, hat jedenfalls keine Mannschaft hier eine Chance auf Auswärtspunkte.

Nächste Woche endlich das erste Heimspiel. Gegen Hinterland soll der erste 3er der Saison geholt werden. Sind alle Spieler fit werden wir auch auf der Heimbahn Richtung 5000 LP spielen können.

Gruß
Sigurd