Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

1. Mannschaft
Spielbetrieb 2020/2021 der Bundesligen abgebrochen

2. Mannschaft
Spielbetrieb 2020/2021 im HKBV abgebrochen

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

2. Spieltag Hessenliga 2013 / 2014

von | 16. September 2013

Das erste Heimspiel wurde erfolgreich absolviert! Die, mit großem Selbsvertrauen angereisten Wetzlarer, wurden sicher in Zaum gehalten und hatten keine Chance auf etwas Zählbares. Am Ende stand es 54:24 EWP und 4958 : 4592 LP für Bosserode und somit ein sicheres 3:0 für unsere Erste.

1 Bock
Michi (876 / 12) und Tobi (802 / 7) gegen Stefan Hormel (773 / 5) und Frank Körner (768 / 4)
Mich begann sehr sicher und machte von der ersten Kugel an allen klar: An mir geht es heute nicht vorbei! Alle Bahnen oberhalb der 210 spielend und mit 230 LP auf Bahn 2 das Tageshighlight setzend, holte er sich sicher die Wertung „Spieler des Tages“! Mit seinen 876 LP nahm er seinem Gegner Frank Körner über 100 Holz ab, was für Frank doch recht ungewohnt ist. Tobi agierte dagegen ein wenig unsicher – was man von ihm ja eigentlich nicht gewohnt ist. Eckenfehler, 3er Bilder, es war einfach nicht sein Tag. Letztendlich aber reichte auch diese Zahl locker um Stefan Hormel sicher in Schach zu halten. Sowohl Stefan als auch Frank spielten nicht schlecht, aber eben nicht gut genug um an diesem Tag eine Zahl zu erzielen die in der Einzelwertung weit genug oben angesiedelt sein würde. 1 sehr gute, 1 ausreichende Zahl von uns, keine gefährliche von Wetzlar! Das Spiel hatte gut angefangen für uns.

2 Block
Thilo (816 / 10) und Siggi (801 / 6) gegen Alexander Rhode (807 / 9) und Michel Andrick (756 / 3)
Thilo spielte zunächst sehr unsicher, steigerte sich dann aber von Bahn zu Bahn und wurde am Ende mit 10 EWP belohnt. Trotzdem war er nicht wirklich zufrieden. Seinen Gegner Michel Andrik hatte er jedenfalls immer sicher im Griff. Auch Michel konnte mit seiner Zahl nicht zufrieden sein, reihte er sich nach diesem Block doch ans Ende der Einzelwertung ein. Ich spielte recht solide, ohne aber wirklich zufrieden zu sein. 2 Räumergassen mit nur 70 Holz sind einfach nicht gut. Letztendlich musste ich mich Alexander Rhode geschlagen geben. Der erzielte mit seinem Ergebnis dann die einzigen Punkte für Wetzlar. In Bedrängnis brachte uns Alexanders Ergebnis aber nicht. Immer noch keine schlechte Zahl von uns und Wetzlar bisher erst 2 Wertungen. Nun schon 191 Holz Vorsprung – es sah nach einem sicheren Sieg aus.

3 Block
René (859 / 11) und Arno (804 / 8) gegen Felix Janson (749 / 2) und Jörg Steinmüller (739 / 1)
René spielte ähnlich wie Michi, jeder Bahn um die 215 LP herum machten am Ende sehr gute 859 und damit 11 EWP. Hier konnte sein Gegenspieler Felix Janson nicht im Ansatz mithalten. Auch er fand einfach nicht den richtigen Weg zum Kegelspiel und musste sich mit einem ungenügendem Ergebnis zufrieden geben. Arno startete ähnlich wie René, lies dann aber austrudeln. Letztendlich blieb auch er über der 800 Marke, aber auch unter Alexander Rhode – was dann den dritten EWP für Wetzlar bedeutete. Jörg Steinmüller, schon eine kleine Ewigkeit nicht mehr auf unserer Bahn gewesen, erlitt das gleiche Schicksal wie Felix. Am Ende musste er sich sogar mit der roten Laterne des Spieles abfinden. 24 EWP für Wetzlar sind sicherlich nicht das was sich der Gast ausgerechnet hatte. Mit 366 Holz Rückstand und gesamt nur knapp 4600 LP für die Mannschaft musste die Heimreise antreten werden.

Fazit:
Nach 2 Spieltagen steht die Mannschaft auf dem 3 Tabellenplatz und kann, sowohl auf der Gastbahn als auch auf der Heimbahn, zuversichtlich in die weitere Serie gehen. Am Samstag geht es nach Wettenberg, auch von dort soll ein Auswärtspunkt mit nach Bosserode gebracht werden.

Gruß
Sigurd