Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

26.09.2020, 16:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

3. Spieltag Hessenliga

von | 20. September 2009

3. Spieltag Hessenliga

Am dritten Spieltag mussten wir zu einem der Favoriten der Liga, dem KSV Wetzlar.
Wir fuhren ohne große Hoffnungen in das Kegelzentrum des KSV, wollten uns aber auch nicht
vorführen lassen!

1. Block
Bodo und René gegen Peter Vollmer-Braas und Frank Koerner
Von der Papierform her sollte das eigentlich eine eindeutige Geschichte für Wetzlar werden,
was Peter mit seinem, über alle Bahnen, gleichmäßigem Spiel und am Ende guten 854 (11) LP auch demonstrierte. Bodo spielte ebenfalls alle Bahnen gleichmäßig aber auf niedrigeren Niveau was ihm am Ende 807 (1) LP und damit sogar den Holzmichel einbrachte. Zwischen René und, dem sicherlich höher eingeschätzen, Frank entwickelte sich ein dann aber ein echter Schlagabtausch. Geriet René mal ins Hintertreffen, so wurde eine Bahn später wieder alles ausgegelichen. Mit 232 auf Bahn 3 gelang ihm dabei sogar eine Superbahn. Am Ende behielt René mit guten 823 (6) knapp die Oberhand über Frank 821 (5) der damit natürlich nicht zufrieden war. Die angreifbare Zahl war auf Seite der Wetzlarer somit auch schon gespielt – für uns hieß es nun diese Zahlen so oft wie möglich zu überspielen.

2. Block
Dave und Tobi gegen Stefan Hormel und Michel Andrik
Der vermeintlich schwächste Block der Gastgeber, hier sollte durch uns ein Zeichen gesetzt werden.
Dave begann furios mit einer 236 Startbahn haderte dann allerdings ein wenig mit seiner 2 Bahn, welche im dann auch ein besseres Ergebnis verbaute. Mit 826 (8) LP hielt er aber beide Gegner in Schach und lag auch noch über Frank. Michel und Stefan spielten solide aber eben nicht mit dem notwendigen Glück. Ein paar leichte Räumfehler verbauten ihnen ein besseres Ergebnis. Michel erspielte sich am Ende 824 (7) LP und Stefan 818 (3) LP womit er ebenfalls unter René blieb. Tobi zeigte hingegen wieder warum er z.Z. unser Bester Mann ist. Mit sehr guten 852 (10) LP zeigte er erneut das mit ihm auf jeder Bahn zu rechnen ist. Mit nun 8 Einzelwertungen und gesamt nur 9 Holz Rückstand ging es in den letzten Block.

3. Block
Arno und Siggi gegen Thomas Wohlert und Patrick Petschel
Gegen diese beiden Spieler sollten Arno und ich eigentlich keine Chance haben – der Holzsieg sollte von Thomas und Patrick sicher nach hause gespielt werden. Für Arno und mich ging es vordergründig darum die 818 zu überspielen, was uns die EWP 9 und 10 einbringen würde. Arno startet furios mit ebenfalls 235 auf Bahn 1. Ich hingegen blieb mit 193 auf Bahn 3 weit hinter den Erwartungen zurück. Thomas hingegen spielte alle Bahn sicher herunter und stellte am Ende mit sehr guten 866 (12) das Tagesbestergebnis. Ich spielte am Ende akzeptable 813 (2) was aber nicht reichte um einen der Wetzlarer zu überspielen,
so war es an Arno 2 Wertungen zu erzielen – 821 war nun sein Ziel. Nach 3 Bahnen lag Arno mit 646 sicher auf Kurs. Seine Schlußbahn verpatzte er dann mit 174 Holz komplett (Tobi hat er dabei fast zum Herzinfakt gebracht!). Am Ende noch 820 (4) LP spieltend überspielte er zumimdest einen Gegner. Den noch benötigten Punkt erhielten wir dann indirekt durch Tobi. Patrick schaffte es mit 834 (9) LP nicht Tobi zu überspielen. Somit hatten wir auch im 2 Auswärtsspiel der Liga einen Punkt entführt.
Mit, für uns, guten 4941 Holz können wir sehr zufrieden sein.

Eins sei aber noch erwähnt. Bodo hat mit nun 807 einen neuen Holzmichelrekord aufgestellt. Und auch Thomas Wohlert stellte fest das er es noch nicht erlebt hat das alle Spieler der Gastmannschaft über 800 LP gespielt haben.

Nach nun 3 Spieltagen kann man sagen: Geglückter Start in die Hessenliga!
Nächste Woche steht unser zweites Spiel auf der Heimbahn an. Den Spielern der KSG Kassel, unserem nächsten Gegner, ist unsere Bahn noch aus der ReLi Zeit gut bekannt. Wollen wir das Spiel siegreich gestalten muß sicherlich eine Leistungsteigerung zum 1 Heimspiel her.

Gruß
Sigurd