Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

24.10.2020, 14:00 Uhr
  KC Alle Neun Bosserode 1 Union Gelsenkirchen

24.10.2020, 17:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 2  – SKV Kathus

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

4 Spieltag 2 BuLi Süd (Münstermaifeld – Bosserode)

von | 17. September 2018

Erneuter Punktgewinn in Münstermaifeld! Münstermaifeld steigert sich um fast 250 Holz zum letzten Heimspiel und lässt uns auf der sehr schweren Piste somit kaum die Chance das Spiel zu gewinnen! Ohne Training ist es einfach nicht möglich hier erfolgreich zu kegeln! Sowas nennt man wohl eine echte Heimbahn! 
4726 : 4654 LP, 40:38 EWP und somit 2 : 1 Punkte!

1 Block
Patrick Pauly (814/11) und Frank Trarbach (794/8) gegen René (743/2) und Andy (783/6)
Nach dem Startblock war schon klar wohin die Reise wohl gegen wird! Jedenfalls nicht Richtung Auswärtssieg! Patrick und Frank liesen von Anfang an erkennen das Sie das Zepter hier nicht aus der Hand geben würden! Mit 814 LP und 794 LP waren sie weder von Andy noch von René zu gefährden! Andy, der sicher einen der geradesten Würfe von uns hat, startet mit 168 LP. Das gibt es nun wirklich nicht allzu oft zu sehen! Hinterhölzer, Ecken oder Hinterholz und Ecke – egal was er auch versuchte, es wollte einfach keine 9 fallen. Auf der neutralsten Bahn (der 4) dann sein Konter mit 220 LP, damit war zumindest der Anschluss wieder hergestellt! An die beiden Münstermaifelder kam er zwar nicht mehr heran, sein Zahl spielte aber im weiteren Verlauf doch noch eine gute Rolle in der Punktevergabe! René erging es ähnlich wie Andy, nur hat er eben keine „Bahn abgerissen“ und musste somit mit Abstand den letzten Platz im ersten Block entgegen nehmen! Keine Wertung, 82 Holz Rückstand und nur 1 Ergebnis das Anlass zur Hoffnung gab – so hatten wir uns den Start nicht vorgestellt!

2 Block
Franz Schnorpfeil (761/3) und Christian Jung (771/4) gegen Sigurd (719/1) und Michi (817/12)
Franz und Christian spielten ein ordentliches Spiel, konnten aber (ein Glück für uns) das Ergebnis von Andy nicht stellen! Trotzdem hielten Sie den Vorsprung von Münstermaifeld fast aufrecht – lediglich 4 Holz konnten wir aufholen. Michi lieferte einen starke Vorstellung ab! Zwar haderte auch er mit Hinterhölzern und Ecken, konnte aber doch konstant punkten und überspielte die 814 aus Block 1 durch eine Blanke im Vorletzten Wurf! Hatten wir die 12 EWP des Tages gesehen? Ich hielt etwa 1 Halbzeit mit, dann wurde es aber immer schlechter! Auf der letzten Räumerbahn dann so eine Mischung aus Unvermögen und Pech! Ein Fünferbild in die Räumer bringt einem auf einer schweren Bahn schon gar nicht weiter. Somit hatte ich mir sicher die Laterne des Spieles eingefangen! 78 Holz Rückstand, aber nun doch schon 6 Wertungen! War da doch noch etwas möglich?

3 Block
Manfred Stuch (782/5) und Matthias Schneider (804/9) gegen Justin (785/7) und Tobi (807/10)
Es entwickelten sich 2 Duelle auf Augenhöhe! Justin lieferte sich einen Schlagabtausch mit Manfred und Tobi mit Matthias! Nach der Hälfte des letzten Blockes war klar das es nicht mehr zu einem Auswärtssieg reichen würde! Der Zusatzpunkt war da allerdings auch noch nicht sicher eingefahren! Mit starken Schlussbahnen von Tobi und Justin wurden dann aber die beiden Münstermaifelder noch „sicher“ überspielt und der angestrebte Auswärtspunkt war geholt! Mit 807 LP überspielte Tobi dann als einer von 4 Spielern die „magische“ Grenze von 800 LP auf dieser Bahn! Mit 72 Holz verloren, aber mit 38 EWP den Zusatzpunkt sicher geholt! Im Nachhinein, denke ich, war einfach nicht mehr drin! Bei René 20 Holz mehr, bei mir 30. Beim Rest waren die Ergebnisse aber schon am oberen Ende des Möglichen! Diese Bahn bedingt viel Bahnerfahrung – und die hat man einfach nicht wenn man 1x im Jahr dort spielt!

Durch den Auswärtssieg von Trier in Überherrn hat sich die Anzahl der Mannschaften mit Pluspunkten auf nun 5 erhöht! Es wird also enorm wichtig sein auf der Heimbahn keine Punkte zu verschenken, zumindest wenn man erneut in die Payoff will!

Nun steht endlich unser zweites Heimspiel an. Mit Überherrn stellt sich eine Mannschaft vor, die auf ihrer Heimbahn bisher nicht überzeugen konnte! -7 sind dann doch schon eine ordentliche Hypothek! Auf die leichte Schulter dürfen wir die Mannschaft aber nicht nehmen, hatte sie doch einen Punkt aus ihrem einzigen Auswärtsspiel in Hüttersdorf geholt!

Mit sportlichem Gruß
Sigurd