Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

24.10.2020, 14:00 Uhr
  KC Alle Neun Bosserode 1 Union Gelsenkirchen

24.10.2020, 17:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 2  – SKV Kathus

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

4 Spieltag HeLi

von | 26. September 2011

Es gab nichts zu holen in Sontra!
Trotz 12 Punkten von Michi gehen wir leer aus. Sontra ist in dieser Verfassung in der Hessenliga kaum zu gefährden!

1 Block
Michi und René gegen Marcus Kachel und Michael Mutter
Michi startet sehr gut und liess nie einen Zweifel daran das er Sontra unter Druck setzen will und kann. Mit einer 241er Startbahn setzte er sich sofort an die Spitze. René startet etwas verhaltener aber auch über 200. Michael M. spielt seine Bahnen ruhig herunter, blieb Michi aber, mit einem Respektabstand, auf den Fersen. Mit am Ende sehr guten 879 spielt er ein untadeliges Ergebnis. Marcus mit verhaltenem Beginn steigert sich von Bahn zu Bahn, auf seiner Schlußbahn 1 setzt er dann mit 240 ebenfalls ein Ausrufezeichen und erreichte noch gute 862. René mußte dann, nach einer super Bahn 2, der Kirmes ein wenig Tribut zollen und bliebt am Ende bei ordentlichen 827 „hängen“. Michi hingegen lässt sich nicht beeindrucken und spielt im 4 Spiel seinen 3ten 900ter. Mit 907 holt er sich den Tagessieg und 12 Punkte. 1 Topzahl von uns, eine ordentliche, die aber wenig, das war schon absehbar, zählbares bringen würde. 2 Punkte auf der Habenseite, nur 13 Holz Rückstand – das begann recht vielversprechend.

2 Block
Sigurd und Dietmar gegen Sebastian Klöpfel und Stefan Emmerich
Was soll ich zu mir sagen – „nicht ausreichend“ trifft es wohl em ehesten. Mit 790 kann man in Sontra nichts bewegen. Folgeerichtig hab ich mir nun zu 3 mal in Folge den Holzmichel geholt und muß so langsam feststellen – ne Auszeit wäre wohl das richtige für mich! Allein das ich eine falsche Gasse gespielt habe (war zwar ne perfekte 9) zeigt schon wie verunsichert ich zur Zeit bin. Anders Dietmar, der spielt sein Ding zur Zeit recht sicher,  mit 440 nach der Halbzeit lag er vollauf im Soll. Die, für uns alle, etwas schwieriger zu spielenden Bahnen 3 und 4 gelangen auch Dietmar nicht überragend und somit reichten dann seine guten 836 gestern nicht zu etwas zählbarem. Sebastian fing recht verhalten an steigerte sich dann aber noch auf gute 849, was ihm zwar die rote Laterne seiner Mannschaft einbrachte, aber uns wenig Chancen auf zählbares lies. Stefan spielte ohne Fehl und Tadel über alle Bahnen auf sehr gute 877. Kein Ausreisser noch oben, keiner nach unten – mehr gibt es zu seinem Spiel einfach nicht zu erwähnen. Zwar 2 weitere Punkte erspielt – aber mit 114 Holz Vorsprung waren nun schon die Siegpunkte für Sontra in trockenen Tüchern.  Für Tobi und Dave war klar – einer musste die 879 spielen und kein Sontraner durfte Michi mehr überspielen, dann wären die 10 Zusatzpunkte für den Auswärtspunkt eingespielt.

3 Block
Tobi und Dave gegen Andreas Schad und Daniel Hofmann
Tobi lag zur Halbzeit mit knapp 440 noch in Reichweite der zu spielenden 879 – am Ende erging es ihm ähnlich wie Dietmar und mit guten 835 konnte auch er keine Zusatzpunkte mehr erspielen. Dave spielte ähnlich wie ich – am Ende mit 797 überspielte er mich zwar noch, aber auch seine Zahl war nicht ansatzweise in der Lage für Unruhe zu sorgen. Charly begann, für seine Verhältnisse, recht unsicher – anders sind die 199 auf seiner Startbahn nicht zu verstehen. Danach lief aber alles wieder seinen gewohnten Gang und mit sehr guten 879 lies er nichts anbrennen. Daniel begann mit einem Knaller von 245 auf Bahn 2. Diesen Vorsprung hielt er, mit einer kleinen Schwächephase, ständig aufrecht und belohnte sich am Ende mit 886 und somit 11 Punkten selbst. Trotz Michi’s Superspiel waren wir nie in der Nähe eines Punktes. 849 als schwächstes Ergebnis von Sontra ist einfach 30 Holz zu hoch gewesen. Mit einem erhofften Ergebnis um die 820 von Sontra wäre es evtl. wesentlich enger um den Zusatzpunkt geworden. Mit knapp 5000 (dank meiner falschen Gasse leider nicht erreicht) war das Mannschaftsergebnis gar nicht so schlecht – reicht zur Zeit in Sontra aber nicht für zählbares. Alles in allem ein sicherer und verdienter Sieg der Sontraner Mannschaft, die sich für mich in dieser Form zum Meisterschaftsfavoriten mausert!

Ich kann es aber auch nicht unerwähnt lassen das es aus dem Zuschauerbereich nicht immer fair zuging. Einige Zwischenrufe gehören sich einfach nicht! Hier sollte der Verein, vor allem aber die Mannschaft, gegensteuern! Es ist im Sinne unseres Sportes das gute Leistungen honoriert werden und dem Gegner nicht Fehlwürfe und ähnliches gewünscht werden! Die Spieler von Sontra, das möchte ich hier nochmal betonen, nehme ich aus dieser Kritik ausdrücklich aus! Die Jungs sind alles faire und sportlich korrekte Spieler, gegen die es Spass macht zu spielen!

Vor der Saison waren wir uns einig das wir die Tendenz für die Serie nach diesen ersten 4 Spielen erkennen würden können. Nun ich denke das wir, von den Zahlen her, gar nicht so schlecht gestartet sind. Unsere Gegner in den Auswärtsspielen haben aber immer gute bis sehr gute Leistungen gezeigt und uns somit keine Möglichkeit gegeben besser zu punkten. Auf der Heimbahn müssen die Ergebnisse unter 800 abgestellt werden! Sollte dies gelingen können alle restlichen Heimspiele 3:0 gewonnen werden. Auswärts sollten wir in der Lage sein hier und da auch noch zu punkten. Am Ende könnte es wieder für das Treppchen reichen! In dieser starken HeLi sollte das wieder als Erfolg angesehen werden.

Im nächsten Heimspiel geht es gegen unsere Freunde aus Kassel! Bei einer normalen Leistung sollten wir Kassel das Punkten verwähren können! Also, auf zum nächten Spieltag mit einem freundlichen „Holz Pocki“.

Gruß
Sigurd