Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

Spielbetrieb 2020/2021 der Bundesligen abgebrochen

Spielbetrieb 2020/2021 im HKBV abgebrochen

 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

5. Spieltag Bez.-Liga Ost 1 Raßdorf – B 2; 0:3

von | 15. Oktober 2010

 

Es geht doch, im 5. Spiel die ersten 3 Punkte und dann noch „auswärts“.

Raßdorf gegen Bosserode 2; 0:3 Punkte;  3046 : 3172 Holz;  13 : 23 EWP

Durch ein super Spieler – Management durch unseren 1. Sportwart, Tobias, kam es zu einer guten Mannschaftsaufstellung mit Bodo, Arno, Karsten und mich. Außerdem war sicher auch seine Anwesenheit Ansporn für alle, um zu zeigen was eigentlich so geht (im Training nicht immer so möglich, da er da öfters nicht da ist). Es wurde auf Wunsch von Raßdorf vorgespielt, was uns auch sehr gelegen war. Aber nun zum Wettkampf;

Im ersten Block spielten Bodo und ich gegen Dietmar und Thomas. Es kam zu einem spannenden Verlauf, den ich (besonders für die Zuschauer) durch einige Blackouts (29. Wurf für den 30. gehalten, Altersblindheit?? auf Bahn 3, Bahn 2 überhaupt nicht getroffen) dann doch interessant hielt. Unser Ziel war, Bodo hält Thomas und ich halte Dietmar. Dies ging dann am Schluss auch auf, wir kamen mit 11 Holz Vorsprung von der Bahn. Aber der Reihe nach; Bodo hatte durchweg Thomas immer im Griff, gute Anfangsbahn 4 mit 208 Holz und Abschlussbahn 3 mit sehr guten 210 Holz, ergaben, neben 197 Bahn 1 und 193 Bahn 2, keine unnötigen Fehler, am Schluss sehr gute 808 Holz, 7 EWP. Thomas spielte nach anfänglicher Schwäche dann doch wie gewohnt sicher und kam auf 805 Holz, 6 EWP. Ziel erreicht 3 Holz Vorsprung. Auch ich begann sehr sicher und spielte auf der Anfangsbahn 1 sehr gute 200 Holz. Dann eigentlich der erste Blackout, auf Bahn 2 fand ich weder die rechte noch die linke Gasse mit meinen schlechten Würfen, sodass ich am Schluss mit 173 Holz weit hinter den anderen war. Auf Bahn 3 gab es dann meine bereits erwähnte „Sehschwäche“ die mich um sichere 7 Holz mehr brachte. Auch hier blieb ich mit 188 Holz unter meinen Möglichkeiten. Da Dietmar die Vollen immer traf, fast keine Ecken stehen lies und damit keine Fehler machte, lag er vor der letzten Bahn immer noch vor mir. Nun war es an mir einiges Gut zu machen, dies gelang mir auch, mit dem 29. Wurf eine weitere 9, damit an Dietmar vorbeigezogen, und mit viel Frust und Unterstützung durch die Zuschauer brachte ich es auf sehr gute 215 Holz, dies ergaben insgesamt gute 776 Holz, 5 EWP. Dietmar bleib mit 768 Holz, 4 EWP, 8 Holz hinter mir. 2. Ziel erreicht und insgesamt 11 Holz voraus.

Vorgabe für den 2. Block, Gegner halten und sicher sind die ersten Punkte (was ja leicht war,oooder??) heimfahren.

Arno und Karsten gegen die beiden Adams, Florian und Michael. Arno begann sehr sicher und staunte selbst über das Ergebnis von 220 Holz auf Bahn 1. Damit war eigentlich schon klar, unser alter Hase hat die Jungs alle sicher im Griff. Er spielte sicher weiter, lies keine Fehler zu und spielte alles weitere Bahnen nur in „roten“ Zahlen. Auf Bahn 2 waren es 206, Bahn 3 und 4 brachten 200 Holz, dies ergaben dann 826 Holz und natürlich 8 EWP und damit Tagesbester. Super Leistung. Michael hatte sicher einen schlechten Tag erwischt, er spielte auf allen Bahnen gleichmäßig schlecht, mit wenigen Lichtblicken zwischendurch. Somit bleib er mit 728 Holz weit unter seinen Möglichkeiten und dafür gab es nur 1 EWP. 3. Ziel erreicht, Gegner sicher gehalten und fast 100 Holz plus. Karsten machte für sein erst zweites 120-Spiel nach seiner Knieoperation seine Sache sehr gut. Er spielte alle Bahnen einigermaßen sicher durch, was ja bei seinem Wurf nicht immer so aussieht. Mit kleinen Höhen und Tiefen zwischendurch, gut gestartet mit 192 Holz auf Bahn 3 (1 Pudel musste sein, wie fast immer) gab es auf Bahn 4; 196 Holz, Bahn 1; 197 Holz und auf Bahn 2 hat dann vielleicht auch ein bisschen die Kraft gefehlt; 187 Holz. Dies ergaben damit dann doch sehr beachtliche 762 Holz, 3 EWP. Auch Florian war an diesem Abend nicht so richtig gut drauf. Bereits seine Anfangsbahn 2 ging nicht so gut, viele Fehler und ein gutes Ergebnis blieb aus. Sein kurzer Wutausbruch hätte sicher ein gelbe Karte gerechtfertigt. Er konnte sich in der Folge nur wenig steigern und hätte Michael seine Neuerserie im Räumer auf Bahn 3 fortgesetzt, wäre vielleicht Florian noch letzter geworden. Er kam am Ende dann auf 745 Holz und 2 EWP.

Und das beste zum Schluss: Mit der Erfahrung aller der eingesetzten Spieler gab es noch einen Mannschaftsrekord für 4-Mannschaften mit 3172 Holz.

Doch schön, dass Kegeln für uns Sport und Hobby ist, aber gewinnen ist auch nicht schlecht.

Weiterhin Gut Holz

Bernd