Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

27.09.2020, 10:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

6 Spieltag 2. BuLi Süd (Landsweiler – Bosserode)

von | 8. Oktober 2018

Unser viertes Auswärtsspiel brachte uns an den Rand der Höchststrafe. In Landsweiler gab es für uns nichts zu holen. Landsweiler bleibt nur 4 Holz unter dem bestehenden Bahnrekord und wir verlieren somit mit 5123:4721 LP, 55:23 und 3:0.

1 Block
Tobias Feld (818/5) und Markus Martin (861/10) gegen Michi (819/6) und René (809/4)
René startet auf der 3 und nach der Hälfte seines Spieles hatte er sehr gute 439 auf der Anzeige stehen. Und damit erst einmal die Führung im Block inne! Mich kam dagegen nicht so gut aus den Startblöcken. Mit 390 LP zur Halbzeit nur letzter im Block, ist nicht gerade das was er sich vorstellt. Ab nun aber umgekehrte Vorzeichen! Michi auf der 3 und 4 mit 429 LP brachten ihn noch um 1 Holz an Tobias Feld vorbei! René musste den Bahnen 1 und 2 noch mehr Zugeständnisse machen wie Michi und so musste er am Ende mit 809 die Laterne des Blockes in Empfang nehmen. Von diesem Dreikampf unbeeindruckt zeigte sich Markus. Mit guten 861 LP sicherte er sich unangefochten den Blocksieg! Nun ja, so richtig einzuordnen war das alles nicht für uns! Mit Mühe eine Wertung geholt aber auch schon 51 Holz Rückstand. Zuversicht macht sich anders bemerkbar.

2 Block
Ingo Wagner (876/11) und Hilbert Wagner (846/9) gegen Andy (836/7) und Siggi (768/2)
Nun Andy und ich. Beide das erste Mal auf der Bahn! Andy auf der 1 gestartet legte mit guten 216 eine starke Zahl hin. Die Bahn 2 ebenfalls mit guten 206 absolvierend, musste er dann der 3 Zugeständnisse machen. Mit starken 225 auf der 4 wurde er dann locker bester Bösseröder, aber auch er kam an die geforderten Zahlen nicht heran! Bei mir ging das alles nicht so richtig zusammen. Zum einen musste man sehr fest werfen, und zum anderen sich auch noch ordentlich an das Vorderholz trauen. Das ging bei mir nur auf der Bahn 1 auf. Mit meinem Ergebnis hatte ich mir deutliche die Laterne das Blockes eingefangen. Die beiden Wagners, Ingo und Hilbert, spielten ihren Part souverän herunter. Einzig Hilbert hatte ein wenig mehr mit Andy zu kämpfen als Ingo. Trotzdem spielten sie sicher über unsere bisherigen Ergebnisse und Ingo holte sich zwischenzeitlich die Führung in der Einzelwertung! Jetzt schon 2 Wertungen für uns! Nun aber schon 169 Holz Rückstand – zumindest von der Holzzahl war das Spiel gelaufen! Um doch noch am Zusatzpunkt schnuppern zu können, musste Tobi über sich hinaus wachsen und Holger und Christopher ordentlich „verwachsen“! Aber an soviel „Glück“ glaubte zu diesem Zeitpunkt niemand mehr von uns.

3 Block
Holger Philippi (878/12) und Christopher Authelet (844/8) gegen Tobi (775/3) und Adrian (714/1)
Was sich in den ersten 2 Blöcken ja schon angebahnt hatte, setzte sich ohne Unterbrechung auch im letzten Block fort! Wir hatten keine Chance die Jungs aus Landsweiler auch nur ein wenig zu ärgern! Tobi begann noch recht gut, kam aber nie in Reichweite von einem der Landsweiler Spieler. Leicht resignierend reichte es dann auch nur für 3 EWP für dieses Spiel. Zwar nicht schön für ihn, heute aber mal zu verschmerzen. Adrian in seinem ersten Spiel in der ersten Mannschaft machte seine Sache gut! Nie aufgebend und immer ordentlich kämpfend konnte er zwar die Laterne des Spieles nicht verhindern, trotzdem darf er ein wenig stolz auf sich sein! Es gibt sicherlich leichtere Bahnen um sein erstes Spiel in der 2. BuLi zu absolvieren! Christopher spielte solide und war zu jeder Zeit Herr über das Geschehen. Auch er überspielte die Vorgabe von Andy aus Block 2 und somit alle Bosseröder recht sicher. Holger zeigte uns wie die Bahn zu bedienen ist! Letztendlich überspielte er Ingo noch um 2 Holz und sicherte sich die 12 EWP für den Tagesbesten! Mit 402 Holz hatten wir schon lange kein Spiel mehr verloren! Andererseits muss man sagen: Wir haben immer noch das zweitbeste Ergebnis der bisherigen Gastmannschaften abgeliefert! Mit einen fitten Justin, der Holz gut bedienen kann, wäre der Sieg von Landsweiler sicher nicht so hoch ausgefallen – an der zu Null Niederlage hätte aber auch Justin nichts geändert! Übrigens hätte Landsweiler mit diesem Ergebnis auch kein Spiel in der letzten Saison in Liga 1 verloren!

Fazit: Es war das erwartet schwere Spiel! Landsweiler zeigt eine starke Leistung die alle folgenden Gäste ebenfalls vor Probleme stellen wird! Auch wenn wir gerne ein paar Wertungen mehr geholt hätten, so war diese Niederlage doch nicht überraschend für uns und dementsprechend auch kein Schock!

Nun 3 Heimspiele in Folge! Zunächst geht es am Kirmessamstag in Raßdorf gegen die Mannschaft aus Hüttersdorf! Unter normalen Umständen sollte ein 3:0 möglich sein!

Grüße
Sigurd