Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

10.10..2020, 14:00 Uhr
SG Düsseldorfer Kegler KC Alle Neun Bosserode 1

27.09.2020, 10:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

6. Hess.-Liga, B 1-Heuchelheim

von | 23. Oktober 2014

Bosserode 1 gegen Heuchelheim 1, 3:0 Punkte, 56:22 EWP, 4869:4415; +454 Holz

Auch dieser Heimsieg war geplant und wurde ungefährdet mit 454 Holz Vorsprung abgeschlossen. Leider war Siggi noch immer verhindert, deshalb hier wieder ein Bericht von mir, wenn auch aus „technischen“ Gründen sehr verspätet. Wieder mal 3 Ergebnisse über der 800 und 3 nicht weit davon entfernt.

Im 1. Block spielten Michi und Dave gegen Keil, Jürgen und Kreiling, Andy. Michi war auch heute wieder sehr konzentriert, wollte er doch wieder mal 12 EWP einfahren. Dies gelang ihm auch mit einer guten Startbahn 2 und gleich mal sehr guten 221 Holz. Es sollte noch besser kommen, auf der Bahn 3 waren seine Würfe in die Vollen wie auch in die Räumer doch sehr unterschiedlich. Nie so richtig treffend blieb er dann auch bei 195 Holz hängen. Dann aber ließ er seinen Frust freien Lauf, Bahn 4 kam ihm gerade recht, 248 Holz standen da am Ende auf der Anzeigentafel, dazu braucht man nichts mehr zu sagen, super Leistung. Die Bahn 1 lief so wie die Bahn 3 für ihn, auch hier keine Kontinuität in den Würfen, ergaben dann „nur“ 197 Holz. Trotzdem mit 861 Holz wieder mal der Tagesbeste und 12 EWP. Sein Gegner Jürgen spielte 3 schlechte Bahnen mit 164, 169 und 174 Holz und einer guten Bahn mit 204 Holz. Er wurde mit 714 Holz und 3 EWP an diesem Tag nicht der Letzte. Damit hatte Michi schon mal 147 Holz gut gemacht.

Dave begann wieder mal nicht so wie er es sich vorstellt, er wollte es an diesem Tag besser machen als im vorigen Heimspiel, dafür hatte er sich doch extra 2 Stunden aus seiner Spätschicht freigenommen. Mit nur 184 Holz auf der Bahn 4 war er nicht zufrieden, man dachte schon ans auswechseln. Lies ihn dann aber weiter spielen. Auf der Bahn 1 konnte er sich dann durch gute Räumer auf 204 Holz steigern. Fiel dann aber auf der Bahn 2 mit schlechten Räumern wieder auf 185 Holz zurück. Eine kleine Steigerung auf der Bahn 3 brachten hier wieder 204 Holz, dies ergaben dann am Ende die „Schnapszahl“ 777 Holz (vorige Woche fehlten ihm dazu 1 Holz, hat er einen ausgegeben??) und 6 EWP. Damit hatte er sich aber den „Holzmichel“ sicher geholt und seinen Gegner Andy nicht gehalten. Andy spielte alle Bahnen ziemlich gleichmäßig, kein Reißer dabei, nur eine Zahl mit 206 über die 200 Marke und sonst 194, 195 und 187 Holz ergaben dann 782 Holz und 7 EWP.

Im 2. Block spielten Thilo und Tobi gegen Reuschling, Uwe und Licher, Niklas. Thilo tat sich am heutigen Tag etwas schwer und verpasste die 800 gerade so. Traf er die Bahn 4 mit 208 Holz noch recht gut, blieb das Zählwerk auf der Bahn 1 bei 198 stehen. Bahn 2 wieder besser treffend mit 202 Holz folgten dann „nur“ 189 Holz auf der 3. Mit 797 Holz erspielte er sich aber immerhin noch gute 9 EWP. Sein Gegner Uwe traf alle Bahnen gleichmäßig. Mit Zahlen von 198, 187, 181 und 191 kam er auf 757 Holz und 4 EWP. Tobi hatte sich eigentlich vorgenommen Michi vom Tagesbesten zu vertreiben und selber die 12 EWP einzufahren. Leider fehlten ihm dazu ganze 21 Holz. Diese ließ er auf Bahn 2 und 3 drin. Er begann auf Bahn 4 mit recht guten 222 Holz, spielte mit 219 Holz auf der 1 nicht wesentlich schlechter. Somit war er auf Kurs. Dann auf der Bahn 2 klappte es nicht so ganz richtig, nur 201 Holz, damit war er nicht zufrieden. Es sollte noch schlechter werden, Bahn 3 brachten ihm auf Grund sehr unterschiedlicher Würfe in die Vollen wie auch in die Abräumer, nur 198 Holz. Am Schluss war er sicher mit den sehr guten 840 Holz und 11 EWP doch noch zufrieden.

Im Schlussblock waren Arno und Rene gegen Pfänder, Markus und Keil, Wolfgang dran. Arno unser Oldie und auch erfahrenster Kegler, begann auf der Bahn 4 mit sehr guten 210 Holz. Immer das notwendige Ergebnis im Kopf spielte er dann die Zahlen die er brauchte, 192, 186 und 196, um noch vor dem Besten der Heuchelsheimer zu sein. 784 Holz brachten ihm 8 EWP. Markus hatte an diesem Tag sicher nicht seine Beste Leistung abrufen können. Mit Zahlen zwischen 165 und 181 Holz konnte er die 700 Marke nicht erreichen. 694 Holz brachten ihm 1 EWP. Rene merkte man an, dass er diesmal die 800 zu Hause mal knacken wollte. Mit starken 220 Holz auf der Bahn 3 und guten 206 auf der 4 legte er dafür den Grundstein. Leider traf er die Bahn 1 nicht so richtig, mit 188 Holz war er nicht zu frieden. Mit den 196 Holz von der Bahn 2 kam er dann doch auf gute 810 Holz und 10 EWP, endlich mal die 800 überspielt. Wolfgang hatte nur 1 gute Bahn, auf Bahn 1 spielte er 218 Holz und war gut dabei. Fiel dann aber immer mehr ab, 189 folgten 187 und dann 179 Holz. Damit war er mit 773 Holz, 5 EWP, noch hinter Dave gelandet.

Fazit; Tabellenführung verteidigt, Heimkampf sicher gewonnen, so kann es weiter gehen.

Gut Holz

Bernd