Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

Spielbetrieb der Bundesligen bis auf weiteres
 ausgesetzt

Spielbetrieb im HKBV bis auf weiteres ausgesetzt

 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

7. Spielt. Bez.O-Liga Ost, B 2 – Hönebach 2,

von | 30. Oktober 2014

Bosserode 2 gegen Hönebach 2, 3:0 Punkte, 23:13 EWP, 3171:2962, + 209 Holz

In diesem wegen der Kirmes in Raßdorf vorgezogen Spiel gab es endlich den erwarteten ersten sicheren 3:0 Heimsieg für unsere 2. Mannschaft. Es standen mal alle Kegler für den Spieltag zur Verfügung, dadurch konnte auch ein 1. Mannschaftsspieler zur Verstärkung in der 2. Mannschaft eingesetzt werden. Außerdem erklärte ich meine Bereitschaft, wegen der Verletzung von Manuel, die Mannschaft zu unterstützen. Dies alles war sicher auch gegen teilweise starke Hönebacher notwendig.

Im ersten Block spielten Karsten und ich gegen die starken Renelts, Karl-Heinz und Andreas. Hier war schon eine konzentrierte Leistung von uns gefordert. Wussten wir doch, dass insbesondere Karl-Heinz auf unseren Bahnen doch immer ganz gut zurecht kommt. Auch Andreas durfte nicht unterschätzt werden. Karsten begann auf Bahn 4 mit 190 Holz, für die Anfangsbahn gar nicht so schlecht. Leider traf er die Bahn 1 weder in die Volle noch in die Abräumer. Dies zeigten auch dann seine nur 166 Holz. Damit lag er schon mal mit 34 Holz hinter Andreas. Dieser konnte nach 188 Holz auf der Bahn 3, auf Bahn 4 sich auf gute 202 Holz steigern. Mit gleichmäßigen Leistungen auf Bahn 1 und 2, 191 und 194 Holz, kam er dann auf gute 775 Holz, 4 EWP. Auch Karsten konnte sich nach der schlechten Bahn 1 steigern, trotz doch teilweise sehr unterschiedlichen Würfen auf den Bahnen 2 und 3. Nach 189 Holz spielte er dann doch noch mit 202 Holz eine Zahl wo er eigentlich hin wollte. 753 Holz, 3 EWP, damit blieb er aber leider hinter beiden Hönebachern. Ich begann auf Bahn 2 mit 204 Holz recht gut für die Anfangsbahn. Traf dann leider auf der Bahn 3 die Räumer gar nicht, mit 179 Holz war ich so überhaupt nicht zufrieden. War aber auch selber schuld, da es doch Flüchtigkeitsfehler gab. Karl-Heinz hatte mich zu dem Zeitpunkt mit 6 Holz im Griff. Hatte er doch recht solide die Bahn 1 mit 197 und Bahn 2 mit 192 gespielt. Hier zeigte sich schon, er wollte den Blockgewinn und ich musste mich doch recht lang machen. Auf Bahn 4 kam in die Räumer man ganzer Frust von Bahn 3 zum tragen und es gab die notwendige Steigerung auf sehr gute 221 Holz. Damit hatte ich Karl-Heinz wieder im Griff, obwohl er mit 194 Holz auf Bahn 3 an die vorherigen Bahnen anknüpfte. Nun musste die letzte Bahn entscheiden. In die Vollen änderte sich nicht viel. Mit etwas Pech („Durchläufer“ und zwei „wackel 8“) und 1 Eckenfehler machte ich es noch mal spannend. Denn Karl-Heinz spielte auch Bahn 4 recht gut und kam mit 3 Neunern noch recht stark auf. Die 204 Holz brachten ihn dann auf gute 788 Holz, 6 EWP. Mit meinem letzten Wurf gab es dann die notwendigen 191 Holz und damit insgesamt gute 795 Holz, 7 EWP. Ohne die 3 Eckenfehlwürfe wären 800 drin gewesen, aber Ziel erreicht, Blockbester, beide Hönebacher gehalten.

Im 2. Block spielten Thilo und Roy gegen Löffler, Peter und Schade, Christof. Hier war klar, beide Gegner halten und 1x über Karl-Heinz spielen, ergibt den sicheren 3:0 Sieg. Thilo spielte nur rote Zahlen, er zeigte von Anfang an, das er sich hier die 8 EWP holen wollte. Sicher beginnend auf Bahn 2 mit 204 Holz, sollte er keine der anderen Bahnen mehr unter 200 spielen. Damit hatte er alle Blockspieler ganz sicher im Griff und den Tagessieg vor Augen. Bis zur Bahn 4 gab es immer eine Steigerung, 210 Holz folgenden 213 Holz. Lediglich auf Bahn 1 gab es einen „leichten Abfall“ auf 210 Holz. Damit gab es den klaren Tagesbesten mit sehr starken 839 Holz und natürlich 8 EWP (so wie er es sich vorgenommen und angesagt hatte, du 800 und ich etwas besser, hatte er vorher zu mir gesagt). Sein Gegner Christof begann gar nicht so schlecht mit 185 Holz auf Bahn 3,er konnte aber zu keinem Zeitpunkt Thilo folgen. Wurde dann immer schlechter, 184 Holz auf Bahn 4 folgenden ganz schwache 153 Holz auf Bahn 1. Die 179 Holz auf Bahn 2 brachten ihn dann gerade mal auf 701 Holz und 2 EWP. Roy spielte sehr konzentriert auf am heutigen Tag. Mit guten 198 Holz auf Bahn 4 beginnend, fiel er auf Bahn 1 leider mit 186 Holz etwas ab. Er hatte aber immer sein Ziel, die 775 Holz von Andreas zu überspielen, fest im Auge. Mit einer Steigerung um 20 Holz auf gute 206 Holz auf Bahn 2 kam er dem Ziel einen großen Schritt näher. Fiel dann nochmal leicht auf 194 Holtz auf Bahn 3 ab, aber Ziel erreicht, 784 Holz, 5 EWP, sind ein sehr gutes Ergebnis und Andreas war überspielt. Peter begann überraschend gut, 191 Holz auf Bahn hatten viele nicht erwartet. Er ließ in der Folge dann doch sehr stark nach, 177, 160 und 170 Holz brachten dann doch keine 7 vorne. Mit 698 Holz, 1 EWP, wurde er Letzter.

Fazit: Mit über 3100 Holz ein gutes Mannschaftsergebnis, den ersten 3:0 Sieg geholt, auf den Weg der Besserung (Steigerung).

Gut Holz

Bernd