Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

19.09.2020, 14:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 1 – KSC Landsweiler

19.09.2020, 17:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 2 – Gute Fahrt Fulda 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

9. Spieltag Hessenliga

von | 14. November 2010

Endlich ein Heimsieg!
Auch wenn die Leistung immer noch hinter den Trainingsergebnissen
zurück geblieben ist, so war dies doch ein zufriedenstellender Auftritt!

1 Block
Tobi (812 – 11) und Bodo (808 – 10) gegen Björn Georg (796 – 5) und Jörg Schnell (797 – 7)
Man oh Man – was ein Auftakt! Björn legte auf der Eins gleich mal 234 hin – da konnte keiner folgen – Tobi und Bodo mit knapp unter 200, Jörg mit 190 – 31 Holz Rückstand nach einer Bahn, wir konnten nur hoffen das es nicht so bleibt! Und es blieb nicht so – sowohl Bodo als auch Tobi steigerten sich – Björn lies nach und Jörg spielt auf etwa diesem Niveau weiter. Am Ende standen 2 x 800 auf unserer Seite und auf Wettenberger Seite allerdings 2 gute 790er Ergebnisse. Wir waren gewarnt – diese Ergebnisse waren in den letzten Spielen immer der
Garant für einen Punkt unseres Gegeners. 27 Holz Plus und noch keine Wertung der Gegners – die Welt also in Ordnung!

2 Block
Thilo (804 – 9) und Sigurd (797 – 6)gegen Kai-Uwe Schnell (800 – 8) und Rainer Scheidt (742 – 1)
Die von uns zu bringenden Ergebnisse waren klar! Thilo und ich spielten ständig so um die 200,
einzig Kai-Uwe konnte da mithalten – Rainer war schnell im (für ihn sicherlich ungewohnten) Hintertreffen! Kai-Uwe spielt auf der Schlußbahn noch über 200 und landete somit bei glatt 800. Thilo spielte aber konzentriert und überspielte in letztlich noch um 4 Holz! Ich versemmelte meine letzen Vollen mit 105 und kam am Ende nur auf 797 – vier bzw. ein Holz zu wenig! Rainer erspielte sich mit seinem Ergebnis die „rote Laterne“. Nun hatte Wettenberg zwar 2 Wertungen, aber unser Holz- Vorsprung war auf 86 Holz angewachsen! Das Spiel war Holztechnisch (fast) entschieden – und auch in der Einzelwertung waren alle Trümpfe auf unserer Seite. 

3 Block
Dietmar (781 – 3) und René (871 – 12) gegen Klaus Künstling (788 – 4) und Klaus Stein (754 – 2)
Die Aufgabe unserer Liberos war klar: Den Gegner halten und über die 797. Am Ende kam es dann doch ein wenig anders! Dietmar kam nicht richtig ins Spiel – viele Achten verhinderten ein besseres Ergebnis. Mit einer tollen Schlußbahn erreichte er noch 781 und 3 Wertungspunkte. Aber den Holzmichel hat er sich damit trotzdem erspielt. René spielte wie entfesselt – lediglich Bahn Eins mit 188 verhinderte ein noch besseres Ergebnis. 235 auf der 4, 238 auf der 2 und 210 auf der 3 – das hat auch beim Zuschauen Spass gemacht! Top Leistung, persönlicher Rekord, weiter so René! Stoni spielte „unauffällig“ und musste sich am Ende mit 2 EWP zufrieden geben. Klaus hatte es am Ende in der Hand noch mit mir gleich zu ziehen – der erforderliche Neuner in vorletzten Wurf gelang aber nicht! 27 EWP für Wettenberg, 196 Holz Rückstand – der erhoffte Dreier war geholt!

Fazit:
Wieder einmal zeigte sich, daß Ergebnisse um 790 keine „Bank“ sind und vom Gegner immer wieder gespielt werden. 4 Mann über 800, 2 knappe Ergebnisse darunter hätten, so wie heute, in jedem Heimspiel für ein 3:0 gereicht! Bis auf René hat aber sicherlich jeder noch Luft nach oben!

Nächsten Samstag gibt Allendorf seine Vorstellung auf unserer Bahn – mit einem Ergebnis wie gegen Wettenberg sollte auch da nichts anbrennen!

Gruß
Sigurd