Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

31.10.2020, 13:30 Uhr
 SK Münstermaifeld KC Alle Neun Bosserode 1

01.11.2020, 10:00 Uhr
Blau Weis Herfa 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

9 ST HeLi 2011

von | 21. November 2011

Trotz schlechtester Mannschaftsheimleistung der Saison gelingt ein sicherer Sieg über Marburg.

Tobi (850 – 11) und Michi (825 – 10) gegen Fabian Viereck (729 – 1) und Peter Klee (790 – 9) Tobi spielte alle Bahnen jenseits der 200 und lies damit nie einen Zweifel aufkommen wieder ein Top Ergebnis zu spielen. So sah er lange wie der Sieger des Tages aus – am Ende mußte er sich jedoch mit dem 2ten Platz begnügen. Michi hingegen kämpfte sich über die ersten 3 Bahnen und machte erst mit seiner Schlußbahn 1 den notwendigen Schritt zu einem guten Ergebnis. Peter konnte hier bedingt folgen – kam aber nie in die Nähe davon unsere beiden Starter in Bedrängnis zu bringen. Sein Ergebnis war dann am Ende sogar das Beste der Marburger Mannschaft. Für Fabian war die Bahn neu und somit recht schwer für ihn zu bedienen. Nie wirklich gut treffend musste er sich dann mit der „roten Laterne“ des Spieles zufrieden geben. Marburg bisher ohne Wertung. 154 Holz Vorsprung für uns. Und mit 790 eigentlich auch keine Zahl die beunruhigen sollte. Eigentlich ……

Siggi (767 – 4) und Thilo (784 – 8) gegen Marcus Müller (779 – 6) und Reinhold Höhn (736 – 2) Ich begann recht gut in die Vollen um dann mal wieder die Räumer nicht zu treffen. Das setzte sich mit umgekehrten Vorzeichen (Rämer getroffen dafür die Vollen nicht) das ganze Spiel über fort! Am Ende blieb mir nur der Holzmichel – wieder einmal! Thilo erging es aber nicht viel besser. Auch er konnte einfach keine top Bahn abliefern. Auch er schaffte es am Ende nicht Peter Klee’s Vorgabe zu überspielen. Reinhold spielte ebenfalls ohne das notwendige Glück und musste somit recht schnell abreisen lassen. Auf seiner Schlußbahn steigerte er sich zwar noch, jedoch blieb auch dieses Aufbäumen ohne Wirkung. Marcus begann sehr gut mit knapp 210 auf Bahn 3. Danach wollte aber auch ihm keine sehr gute Bahn mehr gelingen und er musste sich noch hinter Thilo einordnen. 3 Wertungen für Marburg, aber auch beruhigende 190 Holz Vorsprung. Eigentlich sollte, auch mit der leicht angreifbare Zahl von mir, nur noch wenig passieren können.

Dietmar (781 – 7) und René (856 – 12) gegen Michael Nahrgang (774 – 5) und Wolfgang Geisel (753 – 3) Dietmar spielte ähnlich wie Thilo, ohne eine wirkliche Topbahn blieb auch er diesmal unter der 800 Marke. Das Spiel von René hingegen war dann endlich wieder etwas für die Zuschauer. Von Anfang an spielte er sehr sicher und lies uns Zuschauer untereinander bemerken „Das könnten die 12 Punkte werden“. Und so wurde es dann ja auch. Michael und Wolfgang spielten lange Zeit im Gleichschritt so in Richtung meines Ergebnisses. Am Ende schafte diese Vorgabe Michael, Wolfgang hingegen verpatzte seine Schlußbahn ein wenig und endete noch hinter mir.

302 Holz Vorsprung, nur 5 Wertungen zugelassen = ein sicherer Sieg. Trotzdem muß man sagen: mit 4863 haben wir die bisher schlechteste Mannschaftheimleistung der Saison abgeliefert. Funktioniert hat das auch nur, weil Marburg ebenfalls nicht den besten Tag erwischt hatte. Gegen Mannschaften wie Sontra oder Wettenberg darf uns das nicht passieren. Gegen diese Gegner dürfen wir max. 1 Ergebnis unterhalb der 800 abliefern – und das auch noch möglichst knapp. Das die Bahn, witterungsbedingt, sicherlich keine 5000 mehr zulässt ist wohl jedem klar – über 4900 muss aber trotzdem unser Ziel sein.

Nächste Woche steht erneut ein Heimspiel an. Gegen Hinterland sollte ebenfalls ein Dreier möglich sein. Steigern sich die letzten 3 unserer Mannschaft um jeweils 20 Holz wird dem auch nichts im Wege stehen.

Gruß
Sigurd