Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

26.09.2020, 16:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Bericht 10 Spieltag ReLi Nord

von | 8. Dezember 2008

Pilgerzell gegen Bosserode

Unser Ziel in Pilgerzell war 1 Punkt und den haben wir auch erreicht!
Allerdings hängen doch ein paar dunkle Wolken über diesem Spiel!

1 Block
Dave und Thilo gegen die beiden Langsteins
Wie nicht anders zu erwarten schickte Pilgerzell gleich die „sichere Bank“ ins Geschehen!
Helmut spielte wie immer sicher auf – ohne jedoch das Glück zu sehr zu strapazieren –
und landete am Ende bei 826 (9) LP. Damit war er sichtlich nicht wirklich zufrieden.
Matthias spielte seine Bahnen herunter, traf aber sicherlich nicht so wie er es sich vorgestellt
hatte und landete am Ende bei 800 (4) LP. Dave spielte, mal abgesehen von seiner Startbahn,
sicher auf und stellte am Ende mit 832 (10) den Blockbesten. Thilo hingegen spielte ohne das
notwendige Glück, viele 8ter Anwürfe liesen am Ende nur 770 (3) LP zu. Trotzdem waren wir
mit dem Block sehr zufrieden, 2 Wertungen waren bereits eingefahren und der Rückstand
hielt sich mit 24 Holz in Grenzen.

2 Block
Bodo und Sigurd gegen Alexander Farnung und Dirk Bohl
Alexander 834 (11) und auch Dirk 814 (8) spielten sehr sicher und liesen Bodo kaum eine
und mir gar keine Chance. Obwohl Bodo mit 812 (6) zumindest Matthias noch überspielte,
fehlte das notwendig Glück um auch Dirk zu halten. Bei mir lief nicht viel zusammen –
anstatt die Hand hinter der Kugel zu lassen spielte ich immer wieder „über den Ellenbogen“.
Somit waren es am Ende nur 760 (2) LP. Dadurch das Alexander Dave überflügelt hatte
und ich schlecht gespielt hatte lagen wir nun 100 Holz hinten und hatten bis dahin auch
nur 4 Wertungen erzielt! Der angestrebte Punkt rückte wieder in die Ferne.

3 Block
Arno und Tobi gegen Frank Habermahl und Mirco Leinweber
Sowohl Mirco als auch Frank reihten sich nahtlos in die geschlossene Mannschaft von Pilgerzell ein.
Mirco’s 813 (7) LP und Frank’s 804 (4) LP bescherten Pilgerzell einen sicheren Holzsieg.
Mit allen Spielern über 800 spielend gelang ihnen sicherlich auch eine der besseren
Mannschaftsleistungen dieser Saison. Unsere „Liberos“ liesen sich aber nicht lumpen!
Tobi begann gleich mit einer 227 auf seiner Startbahn 3 und legte dann noch 218 und 214 nach.
Arno haderte allerdings mit seinem Beginn, 185 auf Bahn 1 waren eindeutig zu wenig!
Aber, es wäre ja nicht Arno wenn nicht gleich eine Trotzreaktion folgen würde, 225 auf Bahn 2
machten alles wieder wett! Dann folgte der kleine Schock für uns – Arno zerrte sich auf seiner
3 Bahn den Oberschenkel. Die Räumer konnte er nur noch humpelnd spielen. Schnell wurde
drausen gerechnet und wir kamen zu dem Schluß das es für den angestrebten Punkt reicht –
auch wenn Arno nicht durchspielt! Dies teilten wir ihm mit und er gab verletzungsbedingt
auf Bahn 4 auf! So blieben am Ende 650 (1) LP übrig. Tobi spielte noch ne „Sicherheitsbahn“
und landete am Ende mit 857 (12) LP das absolut beste Ergebnis des Spiels! Mit der Ausbeute
von 34 EWP waren wir am Ende dann aber doch nicht wirklich zufrieden!

Fazit:
Thilo und ich 30 Holz mehr und Arno ohne Verletztung – dann wäre es für Pilgerzell verdammt
knapp geworden! Was uns allerdings zu denken geben sollte:
Ohne Ersatzmann sind wir hier noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen.
Wären es am Ende nur 30 EWP gewesen hätten wir uns sicherlich richtig geärgert!

Am nächten Doppelspieltag zählen nur 6 Punkte.
Hoffen wir das uns Arno zumindest im Heimspiel zur Verfügung steht!
Gegen WS 10 II sollte es auch ohne Arno möglich sein zu gewinnen!

Gruß
Sigurd