Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

27.09.2020, 10:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Bericht 12 Spieltag Hessenliga 2013 – 2014

von | 13. Januar 2014

Mit neuen Mannschaftsbahnrekord feierten wir einen Sieg mit Höchststrafe gegen den KC 88 Wettenberg. Bei Ergebnissen von 817 bis 862 LP spielte die Mannschaft zudem sehr homogen. Am Ende lautete das Ergebnis 5047 : 4657 Holz, 57 : 21 EWP und somit 3:0.

1 Block
Michi (848 / 10) und Dave (831 / 8) gegen Jörg Schnell (789 / 4) und Christian Lenz (789 / 5)
Michi startete ein wenig verhalten und hatte zur Halbzeit nur „magere“ 400 LP erzielt. Dann aber, wie von ihm gewohnt, steigerte er sich noch auf gute 848 LP und holte sich mit diesem Ergebnis den Blocksieg. Dave, für den verhinderten Tobi ins Team gerückt, machte seine Sache von Anfang an sehr gut. Über alle Bahnen konzentriert spielend, erzielte er ebenfalls ein gutes Ergebnis und lies damit den beiden Wettenbergern keine Chance auf etwas Zählbares! Jörg und Christian begannen recht gut und lagen zur Halbzeit noch vor Michi! In Hälfte 2 liesen sie aber nach und letztendlich stellten ihre 2 Ergebnisse keine große Gefahr für uns dar! 2 Gute Ergebnisse von uns, bereits 101 Holz Vorsprung und kein Wettenberger Ergebnis das zur Sorge Anlass gab. So konnte es weitergehen.

2 Block
Thilo (857 / 11) und Sigurd (832 / 9) gegen Rainer Scheidt (747 / 1) uns Joachim Peter (805 / 6)
Thilo begann recht sicher auf der 2 mit über 200 LP. Er steigerte sich dann im Verlauf weiter und erzielte auf der 4 mit 236 Holz ein absolutes Spitzenergebnis! Nochmal über 210 auf der Schlußbahn 1 bedeuteten die klare Führung in der Einzelwertung und die Aussicht auf den Tagessieg. Ich begann ebenfalls recht sicher mit 210 Holz auf der 4. Und genau in dieser Region wurden dann auch alle anderen Bahnen absolviert. Letztendlich gelang es mir Dave um 1 Holz zu überspielen und ebenfalls ein gutes Ergebnis zu stellen. Rainer und Joachim begannen, wie im Block zuvor ihre Kameraden ja auch, recht sicher. Je länger das Spiel allerdings dauerte umso mehr lies Rainer nach. Letztendlich musste er sich mit der roten Laterne des Spieles zufrieden geben. Anders Joachim! Nie wirklich nachlassend erspielte er sich ein gutes Ergebnis. Viele 800er Gastergbnisse hat es bisher noch nicht gegeben und meistens konnte man damit auch punkten. Heute sollte das aber nicht gelingen. 238 Holz Vorsprung, noch keine Wertung von Wettenberg und noch kein schlechtes Ergebnis von uns – das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden!

3 Block
René (862 / 12) und Arno (817 / 7) gegen Kai-Uwe Schnell (754 / 2) und Jörg Wehrenfennig (773 / 3)
Analog zun den beiden ersten Blocks verlief der letzte. René zeigte gleich zu Beginn das heute was gehen würde für ihn. Über alle Bahnen sehr gute Ergebnisse spielend holte er sich dann noch den Tagessieg vor Thilo. Wieder einmal zeigte er damit das auf ihn im letzten Block absolut Verlass ist! Arno begann ebenfalls mit weit über 200 LP. Lies dann im Verlauf nur ein wenig nach, mustte sich aber letztendlich mit ebenfalls guten 817 Holz mit dem Holzmichel zufrieden geben. Nebenbei erzielte er damit das bisher „beste“ schlechteste Einzelergebnis für uns! Für Kai-Uwe und Jörg muss man eigentlich genau das Selbe festhalten wie für ihr Kameraden zuvor – zwar gut gespielt, aber heute doch eindeutig zu wenig. Mit Höchststrafe wurde Wettenberg wieder auf die Heimreise geschickt!

Wichtiger als der neue Mannschaftsrekord ist aber die Gewissheit, das wir nicht nur 4 oder 5 Spieler aufweisen können die in der Lage sind in der Hessenliga ordentliche Ergebnisse abzuliefern. Mit Tobi mussten wir einen unserer Besten ersetzen ohne das es am Ergebnis aufgefallen wäre, das können nicht viele Mannschaften in der Hessenliga von sich behaupten.

Dadurch das Mittelhessen den Sieg in Fulda knapp verpasst hat, hat es keine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf gegeben. Nach wie vor können sowohl Mittelhessen als auch wir noch Meister werden. Das trifft wohl auch noch auf Ronshausen zu. Im nächsten Spiel gegen Pilgerzell sollte es ebenfalls zu einem 3 Punkte Sieg langen – gespielt werden muss das Spiel allerdings trotzdem erst!

Gruß
Sigurd