Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

26.09.2020, 16:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

2. Spieltag Hessenliga

von | 14. September 2009

Punkt sicher geholt aber den Gesamtsieg liegen lassen!
So könnte man in knappen Worten das Spiel in Marburg beschreiben.
Hier war mehr drin und so eine Chance werden wir sicherlich so schnell nicht wieder bekommen.

1 Block
René und Bodo gegen Marcus Müller und Wolfgang Geisel
Es entwickelte sich ein Kopf an Kopfrennen mit dem etwas glücklicherem Ausgang für Marburg.
Bodo spielte gegen Marcus und blieb über 3 Bahnen immer leicht hinter ihm, drehte aber auf seiner letzten Bahn
auf und fing Marcus (781 / 5) noch mit (793 / 9) ab. Und auch René spielte sicher über alle Bahnen auf gute 786 / 7
womit er auch über Marcus blieb. Einzig Wolgang spielte relativ sicher und holte sich mit 805 /11 den Blocksieg.
2 Wertungen und auch in der Holzzahl nur mit 7 Holz zurück witterten wir „Morgenluft“!

2 Block
David und Thilo gegen Frank Fischer und René Hartstock
Auch hier gab es ein Kopf an Kopfrennen. Einzig Thilo (744 /1 ) konnte nach einem guten Start nicht mehr ganz mithalten und
holte sich am Ende den letzten Platz der Wertung. David hingegen war immer dicht an den beiden Marburgern dran und erspielte
sich mit (794 / 10) durch die letzten Räumer sogar noch den Blocksieg. Frank (771 / 4) und René (790 / 8) konnten durch ihre
Ergebnisse das Blatt auch nicht entscheident für Marburg wenden. Mit nun 8 Wertungen (EWP) und nur 30 Holz Rückstand war für
uns immer noch der Gesamtsieg möglich.

3 Block
Arno und Tobi gegen Michael Nahrgang und Gerald Loyo
Arno spielte sicher über alle Bahnen und landete am Ende bei guten (785 / 6). Ein besseres Ergebnis verhinderte eine nicht ganz
geglückte Schlußbahn. Tobi haderte mit sich und der Bahn doch sehr. Nie eine Serie spielend mußte er sich am Ende mit 766 / 3
zufrieden geben. Gerald spielte sicherlich eins seiner schlechteren Ergebnisse und blieb am Ende bei 749 / 2 hängen.
Michael hingegen startete rech verhalten drehte aber in den letzten beiden Gassen das Spiel zu Gunsten von Marburg. Mit 815 / 12
stellte er am Ende das Tagesbestergebnis und sicherte Marburg doch noch den Sieg. Es bleibt festzuhalten das Bosserode vor den
letzten Räumern bis auf 6 Holz an Marburg dran war. Die beiden Marburger dann allerdings jeweils 8 Blanke brachten und somit
unseren beiden keine Chance liesen. Mit gesamt nur 43 Holz Rückstand waren wir am Ende doch noch relativ sicher geschlagen.

Fazit:
Unser 1. Auswärtsspiel in der Hessenliga brachte den erhofften Punkt. Mit diesem können wir (eigentlich) sehr zufrieden sein –
wenn auch ein kleiner fader Nachgeschmack bleibt – hier war mehr drin!

So, nun nach Wetzlar – sicherlich ohne große Ambitionen auf Punkte – aber warten wir es ersteinmal ab.

Gruß
Sigurd