Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

Spielbetrieb der Bundesligen bis auf weiteres
 ausgesetzt

Spielbetrieb im HKBV bis 29.11.2020 zunächst ausgesetzt

 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Bericht 3 ST ReLi Nord

von | 29. September 2008

Spielbericht 3 Spieltag ReLi Nord

ESV Jahn Kassel : AN Bosserode
Wir fuhren mit mit großer Zuversicht auf einen Punktgewinn zum ESV – um dort ziemlich enttäuscht zu werden!

Im 1 Block sollten Dave und René schon einmal für ein wenig Verunsicherung auf Seiten der ESV’ler sorgen – leider kam es genau umgekehrt!

René, noch leicht „lediert“ durch die Kirmes, zeigte wie gewohnt seine Auswärtsstärke und hatte seinen Gegner Frank Leischner sicher im Griff.
Am Ende lautete das Ergebnis gute 765 für René und 746 für Frank. Für Dave gegen Dirk Schäfer lief es allerdings überhaupt nicht gut!
Dave haderte doch sehr mit der Bahn, besser gesagt mit dem schlechten Schlag des Kegelspiels, ein gerader Wurf wurde grundsetzlich mit einer 6 mit Hinterholz bestraft!
Alles probierend und am Ende resignierend blieb Dave bei 691 Holz hängen und erarbeitete sich damit den Holzmichel.
Dirk hingegen spielte sicher auf 782 Holz was ihm am Ende das zweitbeste Tagesergebnis einbrachte.

Gesamtholzmäßig war schon eine Vorentscheidung gefallen.

Im Mittelblock spielten Arno und ich gegen Stefan Beckherren und Norbert Gajewsky.
Arno und ich mit den gleichen Problemen behaftet wie Dave zuvor hielten allerdings lange mit Stefan mit, Norbert war nach 3 Bahnen eigentlich schon geschlagen!
Sowohl Arno als auch ich bekamen einfach keinen Wurf zustande der das Kegelspiel mal zum Fall einer 9 veranlasste. Ecke und Hinterholz; Ecke, Hinterholz und König;
dann mal wieder einen 5 anwerfend hangelten wir uns so durch das Spiel. Norbert und Stefan drehten auf der letzten Bahn auf (Stefan mit weit über 200 und Norbert mit knapp 200)
Somit kam uns Norbert wieder enorm Nahe. Er erzielte am Ende 718 Holz, Arno 726 und ich 720 Holz. Stefan landete noch bei akzeptablen 753 Holz.
26 EWP waren uns zu dieser Zeit schon sicher – der Zusatzpunkt also immer noch in Greifweite.

Die Aufgabe für unseren letzten Block mit Bodo und Tobi war klar: Beide über die 753 von Stefan Beckherren und der Punkt war gesichert!
Von Seite des ESV gingen die beiden Routinies Michael Bauer und Stefan Dörrbecker auf die Bahnen.
Leider zeichnete sich gleich nach der 1 Bahn schon ab das es heute mit dem Gewinn den Zusatzpunktes nichts werden würde.
Tobi zwar noch 190 spielend und im Soll nahm uns Bodo mit seinen 150 doch sehr die Zuversicht.
Stefan und Michael auch mit der Bahn hadernd (nur so zum Beispiel: Michael spielt auf Bahn3 96 in die Vollen und das auf der Heimmbahn!!!)
jedoch über alle Zweifel erhaben auf 779 für Michael und 793 und damit Tagesbestergebnis von Stefan.
Tobi landete am Ende bei 733 und Bodo bei 697. 27 EWP unsere, doch recht schmale, Ausbeute beim ESV.

Fazit: Auf den Bahnen des ESV wird es jeder Gegner sehr schwer haben die Mannen um Michael in Bedrängnis zu bringen!
Der ESV spielt sich mit dieser Heimbahn und den bisher gezeigten Leistungen ganz klar in die Favoritenrolle dieser Liga!

Wir werden unsere Punkte sicherlich auf anderen Bahnen holen (müssen).

Gruß
Stani