Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

27.09.2020, 10:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

4. Spieltag Hessenliga

von | 27. September 2009

Mit unglaublichem Glück können wir am Ende doch noch das Spiel gewinnen.
Der Zusatzpunkt geht allerdings sehr sicher nach Kassel.

Durch 3 sehr schlechte Leistungen ermöglichten wir der KSG Kassel fast den Sieg.
Mit nur 12 LP Unterschied gewannen wir am Ende mit unakzeptablen 4606 LP zu 4594 LP.

1. Block
René und Tobi gegen Marco Nelges und Gunther Pick
Tobi merkte man an das er sich immer sicherer auf unserer Bahn fühlt. Mit sehr guten 819 (12)
spielte er überlegen das Tagesbestergebnis. René hingegen kann überhaupt nicht in Tritt.
Mit am Ende unzureichenden 733 LP (1) holte er nicht nur den Holzmichel, sondern stellte
am Ende sogar das schlechteste Ergebnis des Tages. Diese Schwäche wurde von Marco und Pocki sofort
ausgenutzt. Pocki mit 758 (6), zwar auch nicht überragend, aber dennoch solide und Marco mit guten 772 (8) hielten gut mit und lagen am Ende nur 22 Holz hinter uns. Auch in der Einzelwertung hatten die KSG nun schon 2 Wertungen.

2. Block
Bodo und Dave gegen Karsten Schwarz und Axel Leithäuser
Bodo kämpfte von Anfang an mit der Bahn – ohne echte Fehler gelangen ihm einfach kein Blanken.
8 über 8 liesen am Ende nur schwache 745 (4) LP zu. Dave hingegen zeigte wieder einmal wie wichtig er für uns ist. Mit 795 (10) LP spielte er sicher über alle Bahnen und verhinderte damit schlimmeres. Axel spielte ebenfalls ohne das notwendige Glück und holt am Ende akzeptable 754 (5) LP. Karsten hingegen erwischte einen guten Tag.Mit sehr guten 803 (11) LP spielte er das Beste Gästergebnis und brachte seine Mannschaft noch dichter an uns heran. Mit nun schon 9 Wertungen war der Zusatzpunkt eigentlich schon auf Seite der KSG. Was aber noch schwerer wog war die Tatsache das wir nur noch mit 5 Holz führten. Das Zittern begann!

3. Block
Sigurd und Arno gegen Hans Georg Lichte und Mark Neumayer
Bei uns ging es nur noch um den Gesamtsieg! Sowohl Hanni als auch Mark mußte man zugestehen das zumindest einer der beiden über René würde spielen können. Hinzu kam, das sowohl Arno als auch ich dann auch noch über die 803 von Karsten hätten spielen müssen. Ich fing in die Vollen eigentlich recht gut an, erwischte dann aber, auch bedingt durch einen Durchläufer, schon die erste Räumergasse nicht gut und wurde mit einmal völlig unsicher. Am Ende standen sehr schlechte 736 (3) LP für mich an der Tafel. Das langte gerade mal um Mark, der ebenfalls einen rabenschwarzen Tag erwischte, und auch nur auf ungenügende 735 (2) LP kann, im Schach zu halten. Arno und Hanni hingegen lieferten sich ein wahres
Kopf an Kopf Rennen welches Arno am Ende mit 778 (9) LP zu 772 (7) LP knapp für sich entscheiden konnte. Durch Arno’s 9 im vorletzten Wurf wurde das Spiel entschieden! Auch Mark hatte diese Möglichkeit – traf allerdings nur ein 7! Mit gesamt nun 12 Holz Vorsprung hatten wir am Ede das Glück auf unserer Seite!

Fazit:
Mit einer ungenügenden Leistung haben wir noch 2 Punkte mitgenommen—Mund abputzen und weiter!

Natürlich gilt es (vordergründig) sich auf der Heimbahn zu stabilisieren! Unser nächtes Heimspiel ist immerhin 4 Wochen hin in dieser Zeit gilt es wieder Selbsvertrauen zu tanken! Die Ergebnisse der Gäste der Hessenliga sind bisher alle nicht zwingend für einen Punktverlust gewesen!

Nächste Woche gilt es, bei unserem vorgezogenen Spiel in Ronshausen, beim Derby keine Blamage einzufahren! An einen Punkte ist aber sicherlich nur schwer zu kommen.

Gruß
Sigurd