Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

Spielbetrieb der Bundesligen bis auf weiteres
 ausgesetzt

Spielbetrieb im HKBV bis 29.11.2020 zunächst ausgesetzt

 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Bericht 7 Spieltag BOL Ost

von | 11. November 2013

Viertes Heimspiel – vierter sicherer Sieg! Mit fast 300 Holz Unterschied wurde Hilders auf die Heimreise geschickt! Mit 3083 : 2799 Holz, 24 : 12 EWP und somit 3 : 0 eine sichere Sache für uns. Wir festigen damit den Platz im Mittelfeld der Tabelle. In Richtung Tabellenspitze ist der Zug schon abgefahren – und zum abstiegsgefährdetem Bereich haben wir auch schon ein ordentliches Polster.

1 Block
Roy (707 / 3) und Sigurd (803 / 8) gegen Ewald Faulstich (713 / 4) und Reinhold Staubach (677 / 1)
Roy begann sehr sicher auf Bahn 2 und beendete mit 198 LP die erste Bahn als Führender! Dann jedoch schien er sich daran zu erinnern das er ja auf glatten Bahnen nichts trifft (kleiner Scherz am Rande) und so gingen seine Ergebnisse zurück und seine Schlußbahn 1 versemmelte er dann mit 158 LP komplett! Letztendlich reichte das zwar für Reinhold, aber Ewald fing ihn mit den letzten Würfen noch ab. Ich lag zwar nach der ersten Bahn noch hinter Roy, aber da schon weit vor den Gegnern. Auf meiner zweiten Bahn (216) setzte ich mich dann aber sicher an die Spitze des Feldes und gab diese Führung bis zum Schluss auch nicht mehr ab. 1 gutes, 1 schlechteres Ergebnis von uns, Hilders konnte sich somit einen EWP sichern – Druck für unseren 2 Block konnten Sie allerdings keinen aufbauen! Bodo und Karsten konnten locker in ihren Block starten.

2 Block
Bodo (783 / 6) und Karsten (790 / 7) gegen Bruno Faulstich (717 / 5) und Rainer Faulstich (692 / 2)
Karsten begann recht unsicher (6 Wurf – 32 LP und dazu ein Pudel!) konnte sich aber noch auf 105 Volle steigern. Dann ein Feuerwerk in die Räumer und mit 107 LP sogar mehr gespielt als in die Vollen – das sieht man selten! Lange lag er mit seiner 212 Startbahn auf Kurs 800 – letzendlich blieb er knapp unter der Marke und musste sich mit 7 EWP zufrieden geben. Bodo machte es da nur unwesentlich schlechter. Ebenfalls alle Bahnen sicher im Griff endete er bei guten 783 LP.  Auch er hatte nie Probleme die beiden Hilderser hinter sich zu lassen. Rainer hatte sicher die Vorgabe von Roy in Visier – konnte dann aber die 707 LP doch nicht überspielen. Bruno schaffte diese Vorgabe aber recht sicher und holte so zumindest noch einen weiteren EWP. An die Vorgaben von Bodo und Karsten kam aber auch er nie heran.

Letztendlich ein sehr sicherer Sieg mit 3 guten Ergebnisse. Hätte Roy ein Ergebnis abgeliefert wie in den vorangegangenen Heimspielen, wären wir knapp an den Mannschaftsrekord heran gekommen!

Das es auf der Heimbahn geht zeigt die Mannschaft immer wieder, jetzt muss aber auch mal auf der Gastbahn gepunktet werden! Am nächsten Wochenende besteht dazu die Chance in Sontra, auch wenn „die Trauben“ dort sehr hoch hängen, hat Sontra in bisher 3 Heimspielen noch keine Schwäche gezeigt.

Gruß
Sigurd