Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

HNA, Aktuell, Dienstag, 11. Januar 2022, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport.

von | 10. Januar 2022

Chancenlos auf Schalke.

KEGELN – Bundesligist AN Bosserode verliert 0:3 gegen starke Gelsenkirchener

Licht und Schatten: Während Tobias Brill (links) die meisten Holz für sein Team erspielte, blieb Youngster Marlon Bartholomäus hinter seinen Erwartungen zurück. Foto: Bernd Hakenes/NH, Stefan Kost-Siepl

Gelsenkirchen – Die Bundesliga-Kegler von AN Bosserode waren bei ihrem Gastspiel auf Schalke chancenlos. Gegen Union Gelsenkirchen verlor das Team um Kapitän Tobias Brill mit 0:3 (5272:4727 Holz). Der Einzelwertungspunkt (EWP) ging mit 56:22 an die Hausherren.

Für die Bosseröder gab es auf Schalke gegen eine erneut starke und geschlossene Mannschaftsleistung der Gelsenkirchener mit Zahlen zwischen 843 und 894 Holz nicht die geringste Chance auf Auswärtspunkte. Lediglich Tobias Brill konnte die Höchststrafe verhindern.

Bereits im Startblock zeigte die Heimmannschaft, wer auf den Bahnen in Gelsenkirchen das Sagen hat. Sebastian Jäger legte schon mit 882 Holz/9 EWP vor, und Erich Wolf übertraf ihn mit 887 Holz/11 EWP. Dem hatten die beiden Bosseröder Andreas Sekulla mit 806 Holz/3 EWP und Michael Reith mit 824 Holz/4 EWP nicht wirklich viel entgegenzusetzen.

Auch im Mittelblock trumpften die Gelsenkirchener weiter mit starken Zahlen auf. Jürgen Brennecke wurde mit sehr guten 894 Holz/12 EWP der Tagesbeste. Auch Jens Thon kam auf gute 880 Holz/8 EWP. Da waren Rene Windolf mit 828 Holz/5 EWP und der wieder spielende Youngster Marlon Bartholomäus mit schwachen 642 Holz/1 EWP auf AN-Seite chancenlos.

Auch im Schlussblock ließen die Hausherren nicht locker, und starteten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ins neue Kegel-Jahr. Denn auch Benedikt Osterwindt (843 Holz/6 EWP) und Dirk Stieglitz (886 Holz/10 EWP) trugen zu dem guten Ergebnis der Hausherren bei.

Einzig Bosserodes Tobias Brill konnte mit seinen 879 Holz/7 EWP einen Spieler der Heimmannschaft überspielen. Thilo Köhler kam dagegen auf 748 Holz/2 EWP.

Damit erwischten die Bosseröder Bundesliga-Kegler nicht den gewünschten guten Start ins Jahr 2022, hatten Brill und Co. doch insgeheim mit dem Zurückholen des abgegebenen Einzelwertungspunktes im Heimspiel gegen Gelsenkirchen geliebäugelt. Und dennoch trübt der klare Punktverlust auf Schalke den bisher guten Verlauf in der Bundesliga nicht.  red/akr