Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächstes Spiel

  1. Mannschaft:
08.10.2022, 13:00, KV Blau Weiß Sontra 2 –  AN Bosserode 1

HNA aktuell, Dienstag, 15. Februar 2022, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport

von | 15. Februar 2022

Sieg gegen den Serienmeister.

KEGELN – AN Bosserode schlägt Tabellenführer KF Oberthal 2:1.

Zeigte eine gute Partie gegen den Spitzenreiter: AN-Kegler Michael Reith (vorn) gelang gegen Oberthal ein kleiner Befreiungsschlag. Unser Foto zeigt ihn bei einem Wettkampf im vergangenen Dezember. Foto: Stefan kost-Siepl

Bosserode – Toller Erfolg für die Bundesliga-Kegler der AN Bosserode. Das Team um Mannschaftskapitän Tobias Brill gewann am Wochenende 2:1 gegen den Tabellenführer und Deutschen Serienmeister KF Oberthal. Am Ende standen 2:1 Punkte, 45:33 EWP, 4979:4800 Holz.

Mit Holger Mayer und Markus Gebauer waren im Startblock gleich zwei der besten Oberthal-Kegler gegen Andreas Sekulla und Thilo Köhler auf der Bahn. Mayer, 832 Holz, 9 EWP, und Gebauer, 847 Holz, 10 EWP, legten mit guten Zahlen direkt den Grundstein für den Punktgewinn der Gäste. Sekulla konnte an seine sehr gute Auswärtsleistung in Hüttersdorf nicht anschließen. Er musste mit 818 Holz, 6 EWP, beide Gästespieler ziehen lassen. Nicht viel besser ging es Köhler, auch er fand nicht zu seinem zuletzt sehr guten Heimspielergebnis. Mit 822 Holz, 7 EWP, blieb er ebenfalls hinter den Blockgegnern.

Im Mittelblock traten Michael Reith und Stefan Michel gegen Carsten Thull, 763 Holz, 2 EWP, und Max Neumann, 740 Holz, 1 EWP, an. Reith gelang dabei ein kleiner Befreiungsschlag. Er fand ein Stück weit zu seiner alten Form zurück. Am Schluss wurde er mit sehr starken 878 Holz, 12 EWP, Tagesbester. Michel hingegen konnte die 800-Marke nicht überspielen, hatte aber mit 794 Holz, 4 EWP, beide Blockgegner hinter sich gelassen.

Im Schlussblock spielten Rene Windolf und Tobias Brill gegen Timo Schön und Daniel Schöneberger. Hier hatte man seitens der Bosseröder noch mit drei Punkten geliebäugelt, wenn beide Bosseröder ihr normales Leistungspotenzial abrufen. Dies sollte aber nicht passieren. Windolf erwischte nach seinen bisherigen guten Heimergebnissen, und vor allem nach seinem starken Auftritt in Hüttersdorf, keinen guten Tag. Er fand zu keinem Zeitpunkt zu seinem Spiel, am Schluss blieb auch er mit 794 Holz, 4 EWP, unter der 800-Marke. Da Schöneberger, 825 Holz, 8 EWP, ihn, Sekulla und Köhler überspielte, war der Punktverlust besiegelt.

Brill spielte wie gewohnt sicher auf. Mit seinen starken 873 Holz, 11 EWP, blieb er nur fünf Holz hinter dem Tagesbesten Reith. „Klar war vielleicht auch der ein oder andere etwas nervöser als sonst, schließlich standen absolute Top-Kegler neben uns. Was der FC Bayern im Fußball ist, ist Oberthal im Kegeln“, sagte Brill.

Zufriedener Käpitän, Tobias Brill, Foto: Bernd Hakenes

Der Punktverlust ist sicher etwas unnötig, trübt die gute Stimmung aber nicht. „Wir sind mit unserem Spiel sehr zufrieden“, befand Brill. Die Oberthaler setzen ihren guten Weg zur nächsten Deutschen Meisterschaft mit dem Punktgewinn fort. Sie liegen mit derzeit 11 Pluspunkten in Front.

Ebenfalls am Wochenende wurde der 15. Spieltag gegen SK Münstermaifeld zu Ende gespielt. Das Spiel war wegen eines internistischen Notfalls am 15. Januar abgebrochen worden. Bosserode gewann das Spiel 3:0. Brill zeigte wiederum eine starke Leistung, sicherte sich mit 843 Holz, 12 EWP, den Tagessieg für diesen Wettkampf.

Eine durchschnittliche Leistung von Köhler, 801 Holz, 6 EWP, reichte für den Bosserode-Sieg. Für Münstermaifeld spielten Ersatzmann Torsten Ragge 746 Holz, 1 EWP, sowie Patrick Pauly 748 Holz, 2 EWP.  red

Bundesliga Schere Männer: Iserlohn – Hüttersdorf 45:33, Gelsenkirchen – Kamp-Lintfort 55:23, Münstermaifeld – Heiligenhaus 46:32, Bosserode – Oberthal 45:33, Landsweiler – Düsseldorf abg.

1. KF Oberthal 16 689 32

2. SG Düsseldorfer Kegler 16 690 29

3. SK Heiligenhaus 15 655 28

4. Gelsenkirchen 16 653 27

5. TG Herford 16 637 25

6. SK Münstermaifeld 17 639 23

7. AN Bosserode 16 603 23

8. Kamp-Lintfort 16 582 21

9. Iserlohn 16 567 20

10. KSC Hüttersdorf 14 533 20

11. Landsweiler 14 460 10