Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

HNA Aktuell, Dienstag, 18. Januar 2022, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport

von | 17. Januar 2022

Knappe Angelegenheit bis zum Abbruch.

KEGELN – AN Bosserode liegt bis zum dritten Block gegen Münstermaifeld knapp vorn.

Seine Formkurve zeigt weiter nach oben: Bosserodes Michael Reith. Foto: Bernd Hakenes

Raßdorf – Spielabbruch in der 1. Bundesliga der Sportkegler. Auf der Kegelsportanlage in Wildeck-Raßdorf musste das Duell zwischen AN Bosserode und SK Münstermaifeld am Wochenende wegen der notärztlichen Versorgung eines Gästespielers im dritten Block abgebrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Wildecker mit 2:1 (3234:3205 Holz) in Führung und hatten auch in der Einzelwertung mit 36:32 knapp die Nase vorn.

Bis zum Abbruch erlebten die Zuschauer ein spannendes Spiel, denn die Gäste aus Münstermaifeld spielten mit ihren ersten vier Spielern stark auf und machten es der Heimmannschaft recht schwer. So lagen die Bosseröder nach zwei Blöcken doch nur mit 29 Holz in Front.

Im Starblock gingen für Bosserode wieder Michael Reith und Andreas Sekulla an den Start. Während die Formkurve von Reith weiter nach oben zeigt, er kam auf gute 839 Holz, kam Sekulla mit 803 Holz nicht so richtig in Fahrt. Er blieb damit hinter Bernd Göbel mit 805 Holz. Mike Killadt kam dagegen auf 802 Holz.

Im Mittelblock spielten Stefan Michel und Rene Windolf für Bosserode. Michel blieb allerdings bei 787 Holz hängen und knöpfte nicht an seine gute Leistung aus dem letzten Heimspiel an. Auch Rene Windolf fand nicht zu seiner zuletzt gezeigten Heimstärke – mit 805 Holz blieb er doch ein Stück weit hinter den Erwartungen zurück. Auch musste er Göbel im Rahmen der Einzelwertung vorbeiziehen lassen, da bei Holzgleichheit der höhere Einzelwertungspunkt an den Gästespieler. Für die Gäste spielten im Mittelblock Matthias Schneider 798 Holz und Christian Jung 800 Holz.

Der dritte Block mit Tobias Brill und Thilo Köhler wurde dann wegen der notärztlichen Versorgung eines Gästespielers abgebrochen.  red/akr