Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

HNA aktuell, KC hat neues Führungsteam.

von | 13. Juni 2022

Kegelclub Alle Neun spielt nicht mehr in der Bundesliga.

Montag, 13. Juni 2022, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Lokales

Alte und neue Vorstandsmitglieder: Von links Gerald Buchenau, Martina Staniczek, Sigurd Staniczek, Stefan Wagner, Kurt Stolle und Erwin Killmer. Foto: Bernd Hakenes/NH

Bosserode – Der Kegelclub Alle Neun (KC AN) hat ein neues Führungsteam: Sigurd Staniczek, Bodo Bartholomäus und Tobias Brill bilden die neue Spitze.

Kassierer ist laut einer Vereinsmitteilung Gerald Buchenau, Schriftführer Marlon Bartholomäus. Sportwart ist ebenfalls Tobias Brill. Das Amt des Jugendwarts übernimmt Bodo Bartholomäus. Pressewart ist Bernd Hakenes und neue Kassenprüferin neben Erwin Killmer ist Martina Staniczek. Gerald Buchenau verabschiedete sich nach 22 Jahren aus dem Vorstand des Kegelclubs. Er hatte zuletzt auch den Part des Kassierers übernommen.

Da sich im Vorfeld der Neuwahlen keine Einzelperson für den Posten des ersten Vorsitzenden gefunden hatte, kam die Idee auf, ein Führungsteam mit mehreren gleichberechtigten Vorsitzenden zu etablieren, so der Verein. Hierzu wurde die Satzung des Vereins einstimmig geändert.

Während der Jahreshauptversammlung des Kegelclubs wurden einige Vereinsangehörige für ihre Treue geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Erwin Killmer und Richard Brill die goldene Ehrennadel, eine Ehrenurkunde und einen Gutschein. Für 40 Jahre wurden mit der goldenen Ehrennadel und Ehrenurkunde Martina Staniczek, Sigurd Staniczek, Stefan Wagner und Holger Krämer ausgezeichnet. Seit 15 Jahren ist Kurt Stolle im Verein, er bekam die bronzene Ehrennadel und Ehrenurkunde.

Im sportlichen Bereich sei das gute Abschneiden beider Mannschaften hervorzuheben, schreibt der Verein in der Mitteilung. Die zweite Mannschaft belegte in der Bezirksliga den zweiten Platz. Der ersten Mannschaft ist es gelungen, mit dem siebten Platz in der ersten Bundesliga der Sportkegler einen sportlichen Anstieg zu vermelden.

Für die Saison 2022/2023 könne der Verein keine Bundesligamannschaft melden, da einige Aktive nicht mehr zur Verfügung stehen, heißt es. Somit werde nur eine Mannschaft für die Verbandsliga gemeldet. Tobias Brill berichtete von einer turbulenten Bundesligasaison. Trotz aller schwierigen Umstände in Pandemiezeiten sei es dem Verein gelungen, die Spielklasse sportlich zu halten.

Nur unter Mitwirkung von allen aktiven Keglern beider Mannschaften wurde der sportliche Klassenerhalt geschafft. Bodo Bartholomäus berichtete von immer noch neun aktiven Jugendlichen. Diese haben sich nicht nur in der ersten und zweiten Mannschaft bewährt, sondern auch bei den Bezirksmeisterschaften und den Kadertrainings.  red/lah