Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

HNA, Freitag, 17. Dezember 2021, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport

von | 16. Dezember 2021

„Schönen Abschluss feiern“

BUNDESLIGA – Bosseröder Kegler erwarten morgen Düsseldorf

VON TORBEN MÖLLER UND ALICIA KRETH
Wollen ein starkes Halbjahr krönen: Die Bundesliga-Kegler von AN Bosserode um Kapitän Tobias Brill (vorne links) erwarten am Samstag Düsseldorf. Foto: Bernd Hakenes(NH

Raßdorf – Am letzten Wochenende vor der kurzen Winterpause sind nur die Sportkegler der Bundesligen im Einsatz, dabei erwartet AN Bosserode am Samstag, 14 Uhr, im Raßdorfer Kegelzentrum den Tabellenzweiten aus Düsseldorf.

„Mit Düsseldorf kommt eine der stärksten Mannschaften der Bundesliga, neben Oberthal und Heiligenhaus, zu uns“, erklärt Bosserodes Kapitän Tobias Brill. „Wir müssen alles geben, um das Spiel zu gewinnen.“ Von Vorteil ist, dass die Wildecker am Samstag aus dem Vollen schöpfen können. „Wir sind komplett“, freut sich Brill. „Es sind alle fit und motiviert, das Heimspiel zu gewinnen.“

Die Gäste aus Nordrhein-Westfalen konnten in ihren bisherigen fünf Auswärtsspielen drei Punkte einfahren und liegen in dieser Statistik im oberen Mittelfeld der Liga. Vor heimischer Kulisse spielen sie auf sehr ergiebigen Kunststoffbahnen, ob ihnen dies nun auf den Bahnen in Raßdorf zu Gute kommt, bleibt abzuwarten. „Wie schwer es ist, auswärts einen Punkt zu holen, haben wir auch erfahren. In der Bundesliga ist es nicht selbstverständlich irgendwo hinzufahren und immer einen Punkt zu holen“, erklärt Brill. Sollte der Einzelwertungspunkt an die Gäste gehen, wäre das für ihn zwar zu verkraften, „aber wir wollen natürlich 3:0 gewinnen“, gibt Brill die Marschroute vor.

Am Ende wird es auch daran liegen, wie sich die Mannen um den AN-Kapitän präsentieren. Denn allen Unkenrufen zum Trotz gab es in den vier Heimspielen gerade einmal einen Punktverlust und zuletzt in Iserlohn waren die Bosseröder dem Punktgewinn ebenfalls nahe. Finden also Rene Windolf und seine Mannschaftskameraden zu ihrer gewohnten Heimform wird es für die Düsseldorfer schwer zu punkten.

Gelingen drei Punkte für die Wildecker wäre es der perfekte Abschluss eines starken Halbjahres. „Dass wir die Hinrunde in der Bundesliga so abgeschlossen haben, darauf können wir als Mannschaft sehr stolz sein. Das hätte niemand gedacht“, sagt der AN-Kapitän und ergänzt: „Nun wollen wir das letzte Spiel noch mal positiv gestalten und hinterher einen schönen Abschluss feiern und mit einem guten Gefühl ins neue Jahr gehen.“