Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

 1. Mannschaft
04.12.2021; 12:00 Uhr, Ninepin 09 Iserlohn 1 – AN Bosserode 1

2. Mannschaft

27.11.2021; 14:00 Uhr,  Grün Weiß Lengers 2 – AN Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Im Oberthaler „Kegeltempel“ gab es für für unsere Jungs nichts zu holen.

von | 31. Oktober 2021

KF Oberthal 1 gegen AN Bosserode 1, 3:0 Punkte, 54:24 EWP, 5530:5028 Holz.

Die Oberthaler Mannschaft spielte wie aus einem Guss, alle Spieler des Gastgebers überspielten die 900-Marke. Damit liesen sie AN Bosserode keine Chance, auch nicht für den Zusatzpunkt. Bereits im 1. Block zeigte der Spitzenspieler der Oberthaler Holger Maier wie hoch die Trauben dort hängen, Mit sehr starken 963 Holz, 12 EWP, war er wieder mal in die Nähe der Zahl 1000 Holz gekommen. Mit sagenhaften 264 Holz auf Bahn 4, 129 Holz in die Vollen und 15-mal die 9, 135 Holz, in die Räumer, zeigte er sein ganzes Können. Da hatten die Blockpartner von Bosserode, Tobias Brill und Andreas Sekulla hart zu kämpfen, um irgendwie dranzubleiben. Dies gelang Sekulla mit einer guten Startbahn 1, wo er auf 240 Holz kam, auf den folgenden Bahnen spielte er 229, 219 und 235 Holz, dies gab dann sehr gute 923 Holz, 9 EWP. Um zu diesem Zeitpunkt aber einen Oberthaler hinter sich zu lassen, fehlten ihn 3 Holz. Der Oberthaler Markus Gebauer kam auf 926 Holz, 11 EWP. Tobias Brill konnte in diesem starken Quartett lange Zeit gut mithalten, am Schluss blieb er aber bei 897 Holz, 5 EWP, hängen. Auch er hätte sicher gerne die 900-Marke mal wieder überspielt. Im Mittelblock spielten für Bosserode, Michael Reith und Sigurd Staniczek. Reith läuft aufgrund seiner immer noch nicht auskurierten Verletzungen seiner Form weiter hinterher, 807 Holz, 2 EWP, sind sicher nicht sein Anspruch. Staniczek musste bereits nach 27 Wurf ausgewechselt werden, für ihn kam wieder der Youngster der Bosseröder, Marlon Bartholomäus zum Einsatz. Er tat sich schwer zu seinem Spiel zu finden, mit 709 Holz, 1 EWP, blieb er hinter den Erwartungen zurück. Für Oberthal spielten Gilles Mores, 931 Holz, 11 EWP, und Max Naumann 901 Holz, 6 EWP. Damit waren die Punkte schon fast sicher alle beim Gastgeber. Denn die für Bosserode im letzten Block spielenden Rene Windolf und Thilo Köhler taten sich teilweise auch recht schwer. Windolf kam auf 859 Holz, 4 EWP, und Köhler auf 833 Holz, 3 EWP. Auch Michael Pinot, 906 Holz, 8 EWP, und Timo Schön, 903 Holz, 7 EWP, spielten über die 900-Marke. Das Oberthaler Team zeigte klar ansteigende Form, sie spielten auch heute wieder ihre Heimstärke voll aus. Der Punktverlust im ersten Spiel der Saison gegen den KSC Landsweiler 1 dürften doch nur ein Ausrutscher gewesen sein. Die TG Herford 1 setzt seine erfolgreiche Saison weiter mit einem sehr knappen Heimsieg fort und bleibt auch nach dem 7. Spieltag Tabellenführer. Der Mitfavorit Oberthal zur Deutschen Meisterschaft ist ihm aber dicht auf den Fersen (1 Speil weniger).

 Die weiteren Ergebnisse und Tabelle findet ihr hier

Gut Holz, Bernd