Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

1. Mannschaft
25.09.2021; 14:30 Uhr, SK Münstermaifeld –  AN Bosserode 1.

2. Mannschaft
25.09.2021; 14:00 Uhr,  AN Bosserode 2 – KSG BG 99 Neuhof 4

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

KEGEL-SAISON 2021/2022 Heimische Teams wagen neuen Anlauf. Fit und motiviert in die neue Spielzeit

von | 26. August 2021

Mittwoch, 25. August 2021, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Sport, VON TORBEN MÖLLER

Nun steht auch die neue Kegel-Saison in den Startlöchern.

Im September soll für alle heimischen Vereine der Startschuss fallen.

Wir geben einen Überblick über die Teams aus der Region.

Hersfeld-Rotenburg – Der Kegelsport nimmt einen neuen Anlauf – nach coronabedingten Saisonabbrüchen hofft man sowohl auf hessischer als auch auf bundesdeutscher Ebene auf einen planmäßigen Saisonstart und vor allem ein Durchspielen bis zum Saisonende.

Die Vereine haben durch Veränderungen der eigenen Infrastruktur und ausgefeilte Hygienekonzepte alles dafür getan, um den Kegelsport auch in der aktuellen Situation auszutragen. Im Gegensatz zum Saisonstart 2020/2021 sind Zuschauer wieder erlaubt, was insbesondere beim heimischen Aushängeschild AN Bosserode, aber auch bei allen anderen Vereinen, für positive Stimmung sorgt.

Die Kugel rollt bald wieder: Die Bosseröder um Michael Reith wollen in ihrem zweiten Bundesliga-Jahr den Klassenerhalt schaffen. Fotos: Bernd Hakenes und Alicia Kreth

Das Team von Alle Neun Bosserode startet zum zweiten Mal in der 1. Bundesliga – nach dem letztjährigen Abbruch soll es nun die erste komplette Saison werden. Die Corona-Pause hatte auch etwas Positives für die Wildecker, so konnten alle angeschlagenen Akteure ihre Blessuren auskurieren und starten nun fit und motiviert in Deutschlands höchster Spielklasse. Mannschaftsführer Tobias Brill und sein Team reisen dabei nach Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und ins Saarland. Iserlohn, Gelsenkirchen, Heiligenhaus oder Kamp-Lintfort heißen die Gegner aus dem Pott, Landsweiler, Hütterdorf oder Oberthal führt die Wildecker Kegler nah an die französische Grenze.

Als klares Saisonziel ist der Klassenerhalt formuliert – von elf antretenden Teams müssen drei den Gang in Liga zwei antreten, das wollen die Mannen um Andreas Sekulla natürlich mit allen Mitteln vermeiden. Mit besonderer Spannung wird es in die Heimspiele gegen Heiligenhaus im November und Oberthal im Februar gehen, denn hier erwartet man die Spitzenteams der Liga, die unter anderem mit Andre Laukmann, Holger Mayer oder auch dem aus Mittelhessen stammenden Markus Gebauer auflaufen – alles mehrfache deutsche Meister und auch Weltmeister.

Man darf also gespannt sein auf den zweiten Start als Aufsteiger in der Sportkegel-Bundesliga. Los geht’s für die Wildecker mit einem Auswärtsspiel am 11. September in Düsseldorf, eine Woche danach folgt das Heimspiel gegen Gelsenkirchen, die ihre Heimbahn im Übrigen direkt neben der Schalker Fußballarena haben.

Bezirksliga: AN II blickt nach oben

In der Bezirksliga Nord-Ost I sind gleich vier heimische Teams am Start. Sowohl BW Herfa II und AN Bosserode II kann man in dieser Spielklasse zu den Teams zählen, die in der Tabelle oben mitspielen werden.

Der SKV Kathus ist dagegen ein Kandidat für das Mittelfeld, während Lengers II den Blick nach unten richten muss.  mö

Der Kader von AN Bosserode: Tobias Brill, Thilo Köhler, Stefan Michel, Michael Reith, Andreas Sekulla, Sigurd Staniczek, Rene Windolf, Adrian und Marlon Bartholomäus sowie Hannes Killmer.