Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächstes Spiel

  1. Mannschaft:
08.10.2022, 13:00, KV Blau Weiß Sontra 2 –  AN Bosserode 1

Klassenerhalt in der 1. Bundesliga mit 2:1 Sieg.

von | 19. März 2022

AN Bosserode 1 gegen Ninepin 09 Iserlohn 1, 2:1 Punkte, 41:37 EWP, 4871:4734 Holz, +137 Holz

Thilo, Tagesbester mit sehr starken 877 Holz, ist einer der Garanten zum sicheren Sieg.

Thilo Köhler

Trotz des Ausfalls von Andy und Michi, zwei unserer Leistungsträger, sichert sich das Team den Sieg und damit den Klassenerhalt. Die in die Mannschaft gekommenen Siggi und Marlon schlugen sich gut und trugen mit ihren Leistungen zum erhofften Sieg bei.

Von links; hinten; Stefan, Andy, Thilo, Siggi, vorne; Tobi, Rene, Michi.
von links; Bodo, Adrian, Marlon, Hannes

Aufgrund der Ausfälle war Sportwart Tobi wieder mal gezwungen, eine Umstellung im Team vorzunehmen. Diesmal spielten im Startblock Thilo und Siggi. Tilo spielte von Anfang an sehr konzentriert auf. Alle Bahnen sicher über die 200-Marke spielend, mit einer Startbahn 2, wo er 221 Holz erzielte, folgend dann noch 205 Holz auf Bahn 3, 216 Holz auf Bahn 4, dann eine weitere Steigerung auf sau starke 235 Holz auf Bahn 1. Damit hatte er nicht nur die beste Einzelbahn des Wettkampfes gespielt, er wurde mit der sehr gute Gesamtholzzahl von 877 Holz, 12 EWP, auch noch Tagesbester. Siggi spielte zwei gute und zwei nicht so gute Bahnen, am Schluss kam er auf 774 Holz, 3 EWP. Er hätte sicher gerne zu mindestens einen der Blockgegner, Matthias Gronwald, 783 Holz, 5 EWP, überspielt. Der Iserlohner Sascha Bacinski kam auf 808 Holz, 8 EWP. Im 2 Block kam neben Tobi, unser Jüngster, Marlon zum Einsatz. Er löste seine Aufgabe recht zufrieden. Auch er hatte zwei gute und 2 schlechte Bahnen, mit 730 Holz, 1 EWP, war er trotz aller Aufregung sicher selber nicht ganz zufrieden. Brill, als „alter“ Routine, spielte drei sehr gute Bahnen mit 230, 230 und 220 Holz, nur die Bahn 3 war ihm heute nicht so holt, hier blieb es leider mit 193 Holz hinter seinen Erwartungen zurück. Kam aber insgesamt auf starke 873 Hol7, 11 EWP. Damit lag er 5 Holz hinter Köhler, hatte aber alle Gästespieler sicher im Griff. Mit 809 Holz, 9 EWP, wurde Christian Wiese der Beste der Iserlohner Mannschaft. Daniel Kurzius kam auf 746 Holz, 2 EWP. So lagen die Bosseröder nach 2 Blöcken mit 108 Holz in Führung und es kam so langsam Freude zum angepeilten Sieg – Klassenerhalt auf. War es doch unwahrscheinlich, dass die beiden folgenden erfahrenen Akteure der Bosseröder, Rene und Stefan, diese Führung noch abgeben würden. Bei Rene lief es nicht ganz so rund, wie er es sich vorgenommen hatte. Nur zwei gute Bahnen spielend, hatte er am Schluss mit guten 834 Holz, 10 EWP, alle Gästespieler hinter sich gelassen. Auch Stefan lag heute im Trend der Mannschaft, zwei gute und 2 nicht so gute Bahnen, brachten ihn auf immerhin auf 783 Holz, 4 EWP. Von den Gästen spielten noch Thomas Bräutigam, 799 Holz, 7 EWP, und Raphael Kerckhoff 789 Holz, 6 EWP. Damit war das Ziel, Klassenerhalt in der 1. Bundesliga und nicht im 1. Jahr gleich wieder abzusteigen, erreicht. Dies ist bisher noch keinem Aufsteiger aus Hessen gelungen. Hier zeigt sich mal wieder, mit einem sehr guten Team und die notwendige Unterstützung aus einer 2. Mannschaft, sind solche Ziele auch für einen so kleinen Verein erreichbar. Den Gästen aus Iserlohn gratulieren wir zum Punktgewinn, damit haben auch sie den Klassenerhalt geschafft. Deutscher Meister wurde in diesem Jahr die SK Heiligenhaus 1. Hier waren bei Punktgleichstand die erreichten Einzelwertungspunkt (EWP) entscheidend. Heiligenhaus lag mit 900 EWP gegenüber KF Oberthal 1, 868 EWP, vorne.

Alle Ergebnisse findet ihr hier: