Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

1. Mannschaft
25.09.2021; 14:30 Uhr, SK Münstermaifeld –  AN Bosserode 1.

2. Mannschaft
25.09.2021; 14:00 Uhr,  AN Bosserode 2 – KSG BG 99 Neuhof 4

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Licht und Schatten bei den Keglern.

von | 15. September 2021

Hessenligist Hönebach-Ronshausen siegt deutlich – Rückschlag für Raßdorf.

Mittwoch, 15. September 2021, Rotenburg-Bebraer Allgemeine / Aus der Region, von Torben Möller

Rotenburg – Licht und Schatten zeigten die heimischen Sportkegler am vergangenen Wochenende. Hessenligist Hönebach-Ronshausen deklassierte den Aufsteiger Kirberg-Eisenbach, dagegen ging Verbandsligist Raßdorf gegen die KSG Kassel II auf den eigenen Bahnen unter.

KSG Hönebach-Ronshausen – SG Kirberg-Eisenbach 3:0 (56:22) 4873:4472. Das war fast schon zu einfach, die KSG Hönebach-Ronshausen gewinnt das erste Heimspiel der Hessenliga-Saison gegen den Neuling SG Kirberg-Eisenbach in aller Deutlichkeit.

Der Startblock mit Rene Sufin und Jörg Sekulla blieb zwar ein wenig hinter den eigenen Erwartungen, aber doch deutlich mit 118 Holz Vorsprung vor den Gästen. Der Mittelblock sorgte dann für Aufsehen, konnte man die starken 837 Holz von Thomas Schaub durchaus erwarten, so kamen die tollen 849 Holz – und damit die Tagesbestleistung – von Sebastian Knoth

Sebastian Knoth, KSG Ronshausen-Hönebach

fast schon sensationell. Damit verblieb für den Schlussblock nur noch die Aufgabe das Spiel sicher und locker nach Hause zu bringen – dies gelang Lars Schmidt und Thorsten Schaub mit ebenfalls guten Ergebnissen klar.

Der zweite Spieltag der Hessenliga bot einige Überraschungen, wenn nicht sogar Sensationen auf – die KSG Dillenburg-Herborn gewann beim heimstarken KSV Wetzlar mit 3:0 und der klare Meisterschaftsfavorit verlor beim ersatzgeschwächten Team von SKS 9 Fulda mit 2:1. Dies deutet auf eine interessante Saison mit viel Überraschungspotenzial hin

Hönebach-Ronshausen: Rene Sufin 800 Holz/9 Einzelwertungspunkte, Jörg Sekulla 777/6, Thomas Schaub 837/11, Sebastian Knoth 849/12, Lars Schmidt 793/8, Thorsten Schaub 817/10.

GH Raßdorf – KSG Kassel II 0:3 (33:45) 4134:4339. Einen herben Rückschlag gab es für die Verbandsliga-Nord-Kegler von GH Raßdorf bereits zum Saisonbeginn. Neben der Heimniederlage gegen Kassel II schmerzt noch mehr der krankheitsbedingte Ausfall von Florian Adam, der möglicherweise die komplette Saison nicht zur Verfügung stehen wird.

Im Aufeinandertreffen mit der Bundesliga-Reserve der KSG Kassel starteten die Wildecker noch gut ins Spiel. Lukas Torreiter, mit 776 Holz bester Raßdorfer, und sein Vater Dietmar sorgten für eine recht klare Führung. Im Mittelblock verloren Thomas Breuer und Fabian Tann dann jedoch fast den kompletten Vorsprung – es blieben nur noch sechs Holz übrig. In den entscheidenden Duellen konnten Tobias Bohn, trotz ordentlicher 701 Holz, und Michael Adam nur bedingt mithalten und das Heimspiel ging verloren.

Raßdorf: Lukas Torreiter 776/11, Dietmar Torreiter 697/4, Thomas Breuer 749/8, Fabian Tann 658/3, Tobias Bohn 701/6, Michael Adam 553/1.

In der Bezirksoberliga der Kegler verlief der Saisonstart für die heimischen Teams schlecht. Die KSG Hönebach-Ronshausen II verlor auf den anspruchsvollen Bahnen bei der KSG Kassel III, sammelte aber einige Einzelwertungszähler. Hauptgarant dafür war Antonius Neumann mit starken 762 Holz, dem zweitbesten Ergebnis des Spiels. Auch der TSV Süß blieb bei GH Rommerz ohne Zähler, die Gastgeber spielten mit drei Zahlen über 800 Holz sehr stark auf und ließen den Süßern keine Chance. Bester Süßer war Roy Hertnagel mit 795 Holz.

In der Bezirksliga konnte AN Bosserode II drei Punkte erspielen, gegen GW Lengers gab es einen ungefährdeten Heimerfolg. Der aus der an diesem Spieltag spielfreien ersten Mannschaft eingesetzte Tobias Brill war mit 842 Holz bester Kegler.

In der A-Liga startete der TSV Süß II mit einem Heimerfolg gegen Bad Hersfeld – überragend dabei war Florian Lorenz mit 730 Holz.