Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Punktlandung für angepeilten 3:0 Heimsieg für AN Bosserode 1.

von | 29. Januar 2022

AN Bosserode 1 gegen TG Herford 1, 3:0 Punkte, 48:30 EWP, 4987: 4806, + 181 Holz.

Ein stark aufspielende Thilo und der wieder zu seiner Form gefundene Andy sicherten den nächsten wichtigen 3:0 Heimsieg für unsere Jungs am 16. Spieltag der 1. Bundesliga.

Tagesbester, Thilo Köhler
Andreas Sekulla

 Sportwart Tobi überraschte erneut mit einer Umstellung im Startblock. Hier kamen diesmal Michi und Thilo zum Einsatz. Dies sollte sich als ein guter Schachzug erweisen. Thilo spielte sehr stark und sicher auf, hatte alle Bahnen immer im Griff. Er startete mit sehr guten 221 auf Bahn 4, dieser folgten, 217 auf Bahn 1, 217, Holz auf Bahn 2 und 215 Holz auf Bahn 3. Dies ergab dann sau starke 870 Holz, 12 EWP. Damit wurde er Tagesbester, super Leistung. Michi hatte sicher auf eine weitere Steigerung gehofft, kam aber nicht so richtig in Fahrt, am Schluss musste er mit seinen 823, 7 EWP, noch den besten Herforder, Uwe Hippert, 836 Holz, 10 EWP, den Vortritt lassen. Alexander Mirus kam auf 771 Holz, 2 EWP. Im Mittelblock traten an, Rene und Tobi. Rene trug seinen Teil am 3:0 Sieg bei, da er mit seiner letzten starken Bahn 1, 212 Holz, auf 829 Holz, 9 EWP, kam. Damit ließ er die beiden Blockgegner, Raffael Tönsmann, 827 Holz, 8 EWP, Thomas Klein, 809 Holz, 5 EWP, hinter sich. Tobi kam an diesem Tag überhaupt nicht zurecht, mit 815 Holz, 5 EWP, ist er schon sehr lange nicht mehr von der Bahn gegangen. Damit war er sicher überhaupt nicht zufrieden. Somit blieb viel Spannung im Wettkampf, insbesondere um den Zusatzpunkt. Im Schlussblock spielten Andy und Stefan. Andy fand wieder zu seiner gewohnten Stärke zurück, mit seiner besten Einzelbahn des Spiels, 230 Holz auf Bahn 2, kämpfte er um die Wertung zum Tagesbesten bis zum Schluss mit. Hier fehlten im ganze 6 Holz um Thilo zu überspielen, er kam er auf sau starke 865 Holz, 11 EWP. Stefan konnte auch im heutigen Heimspiel die 800-Marke nicht überspielen, er blieb bei 783 Holz, 3 EWP, hängen. Ließ damit aber noch zwei Gästespieler hinter sich, was für die Wertung um den Zusatzpunkt wichtig war. Die Herforder, Horst Stumpe kam auf 800 Holz, 4 EWP, und Robin Gräs auf 763 Holz, 1 EWP. Damit wurde auch diese Aufgabe, Heimsieg zu Null, erledigt, wenn auch nicht mit dem vorgenommenen Mannschaftsergebnis über die 5000-Marke. Der Wettkampf hat aber auch gezeigt, dass sich Sportwart Tobi auf seine Mannen verlassen kann, wenn nötig, gibt es dann den ein oder anderen Spieler der sich zum richtigen Zeitpunkt steigert.

Alle Ergebnisse gibt es auch hier:

Gut Holz, Bernd