Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

24.10.2020, 14:00 Uhr
  KC Alle Neun Bosserode 1 Union Gelsenkirchen

24.10.2020, 17:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 2  – SKV Kathus

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

10 Spieltag HeLi 2011

von | 28. November 2011

Mit einem sicheren Sieg sind wir in die Rückrunde gestartet. Hinterland hatte zu keiner Zeit eine Chance uns in Bedrängnis zu bringen. Auf Grund einer Veranstaltung, zu der René noch musste, haben wir die Blöcke umgestellt.
So begann René an Stelle von Michael und Thilo rückte für Michael in den letzten Block.

 

René (856 – 11) und Tobias (867 – 12) gegen Dirk Balzer (713 – 1) und Helmut Heinzerling (741 – 3)
Tobi begann sehr stark und lag zwischenzeitlich auf Kurs 880 – 890. Einzig seine Schlußbahn 3 wollte nicht so richtig gelingen. Mit unter 200 mußte er sich begnügen. Trotzdem reichte es auch ohne eine absolute Topzahl auf Bahn 3 zum Tagesbestergebnis. René spielte ebenfalls sehr gut und sicher auf. Alle Bahnen wieder jenseits der 200 spielend und am Ende wieder genau sein Ergebnis vom letzten Spieltag wiederholend reichte es diesmal aber „nur“ zum zweitbesten Ergebnis des Spieles. Hier hatte weder Dirk noch Helmut eine Chance mitzuhalten. Ein wenig mit der Bahn hadernd und auch mit wenig Glück reichte es für Dirk nur zur „roten Laterne“ des Spieles. Helmut erging es da nur unwesentlich besser. Auch sein Ergebnis konnte nicht im Ansatz Akzente in der Einzelwertung setzen. 266 Holz Vorsprung, 2 Top-Zahlen von uns, sowie 2 Zahlen von Hinterland die keinen Anlass zur Besorgnis gaben. Wir waren sehr gut in den Wettkampf gestartet.

Sigurd (793 – 8) und Michael (834 – 10) gegen Felix (752 – 4) und Ulrich Piechaczek (738 – 2)
Ich spielte alle Bahnen um die 200 herum, ohne mal eine etwas überdurchschnittliche dabei zu haben. So blieb mir dann am Ende ein Ergebnis über der 800 versagt. Trotzdem reichte auch mein Ergebnis alle Gastspieler zu übertreffen. Michi spielte wesentlich sicherer auf als in den letzten Heimspielen und lag vor seiner Schlußbahn mit seinem Ergebnis in Schlagweite von Tobi. Leider versemmelte er dann seine „Paradebahn“ 1. Am Ende hatte er 10 EWP eingespielt, was ihn nicht wirklich zufrieden stellte. Beide Piechaczek’s spielten unter ihrem Leistungsvermögen und fanden nie die richtige Einstellung zur Bahn. Hin und wieder eine 9 spielend machten sie diese durch Fehler gleich wieder zunichte. Am Ende kamen für die beiden keine zufriedenstellenden Ergebnisse heraus. Aber wie jeder Kegler weiss, auch solche Tage müssen einfach durchgestanden werden. Noch keine Wertungen für Hinterland. Weiterhin keine Ergebnisse die uns auch nur annähernd in Bedrängnis brachten. Bei nun 403 Holz Vorsprung war das Spiel gelaufen und der letzte Block konnte eigentlich nur noch Ergebniskosmetik für Hinterland bringen.

Thilo (786 – 6) und Dietmar (826 – 9) gegen Uwe Koch (766 – 5) und Michael Heimrich (790 – 7)
Dietmar begann mit einer 200 Startbahn und blieb auch danach immer leicht über der 200 Grenze. Am Ende spielte er ein gutes Ergebnis, konnte die 3 Top Ergebnisse unseres Teams aber nicht mehr ganz erreichen. Thilo lieferte sich ein Kopf an Kopf- Rennen mit Michael. Leider reichte es zum Schluß nicht ganz Michael zu überspielen. Mit 4 Holz überlies er Michael den Vortritt, was dann letztendlich die „Höchststrafe“ für Hinterland verhinderte. Uwe spielte bis auf seine Schlußbahn mit Michael und Thilo auf Augenhöhe, mußte die beiden dann aber ziehen lassen. Auch sein Ergebnis konnte keine Akzente in der Wertung erzielen.

Mit 462 Holz Vorsprung und nur 22 EWP für Hinterland ging das Spiel sicher für uns aus. Durch die Niederlage von Wettenberg auf der Heimbahn (unglaublich!) und den glatten Sieg von Sontra über Wetzlar sind wir nun auf den 3 Tabellenplatz vorgerückt. Auch im Hinblick auf die Schlußtabelle ist nun wieder der Dritte Platz möglich.

Jetzt eine Woche Pause, dann nach Wetzlar. Auch beim direkten Konkurrenten um den dritten Platz ist es unser Ziel einen Punkt zu entführen. Hierzu muß Wetzlar allerdings auch ein wenig mitspielen. 3 Ergebnisse unterhalb der 840 sollten sie schon stellen. Spielen sie allerdings Bahnrelord wird es wohl nichts werden mit einem Punkt in der Kegelsportanlage.

Gruß
Sigurd