Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

26.09.2020, 16:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Spielbericht 12 Spieltag (Bosserode – Kirchberg)

von | 3. Dezember 2018

Sechstes Heimspiel, sechstes sicheres 3:0. Etwas schwerer hatten wir uns das Spiel gegen Kirchberg schon vorgestellt! Mit 5105:4567 LP, 54:24 EWP wurde das Spiel, unter mehrmaligen Unterbrechungen wegen Bahndefekt, sicher gewonnen.

Block 1
Michi (944/12) und Tobi (884/11) gegen Torsten Klingels (765/4) und Matthias Bender (729/3)
Michi hatte sich einiges vorgenommen und dann auch perfekt umgesetzt! Mit seinen 944 LP spielte er das bisher beste Ergebnis in einem Wettkampf auf der Bahn in Raßdorf! 4 Bahnen zwischen 231 und 240 LP sieht man sicht jeden Tag! Aber auch Tobi lag auf Kurs 900 Holz. Eine Erkältung lies dann aber die Kräfte ein wenig schwinden und er musste sich mit 884 LP „begnügen“! Dieser starken Performance unseres Startblockes konnten die beiden Kirchberger nichts entgegen setzen! Konnte Torsten mit seinen 765 LP die Bahn noch halbwegs bedienen, so muss man für Matthias festhalten das er heute überhaupt keinen Zugang zum Kegelspiel fand. Der Versuch von Kirchberg im Startblock ein wenig Druck aufzubauen, um diesen dann im Mittelblock weiter zu erhöhen hatte einen herben Dämpfer abbekommen! 344 LP Vorsprung aus einem Block sieht man doch eher selten! Damit war das Spiel nach der Holzzahl eigentlich schon gelaufen! Und auch die beiden Zahlen von Kirchberg machten und wenig bis keine Sorgen! Der Mittelblock konnte beruhigt aufspielen.

Block 2
Justin (810/7) und Siggi (793/6) gegen Falko Stockter (840/9) und Ferdinand Fuchss (789/5)
Justin und ich bekamen es mit Falko und Ferdinand, den beiden stärksten Spielern von Kirchberg, zu tun. Justin startete recht gut in den Durchgang, lies dann mal kurz locker, was Ferdinand bis auf wenige Hölzer an ihn herkommen lies. Zog dann aber wieder leicht an und sicherte sich den zweiten Platz im Block. An Falko kamen wir an diesem Tag leider nicht heran! Seine 840 LP stellen aber auch das bisher beste Ergebnis eines Gastes auf den Bahn! Ich spielte, ebenfalls einer Erkältung geschuldet, saft- und kraftlos. So kam es, das ich vor der letzten Bahn über 20 Holz hinter Ferdinand lag! Nun wurde das Ziel korrigiert, ich musste zumindest die 765 aus dem ersten Block packen! Mit einem guten Schlußräumer (die letzten 6 Wurf waren dann auch sechs Blanke!) konnte ich aber doch noch an Ferdi vorbeiziehen und damit den letzten Hoffnungen von Kirchberg einen kleinen Dämpfer verpassen! Wir haben zwar 26 Holz gegen Kirchberg abgeben müssen, ließen aber doch nur 2 Wertungen durch Falko zu. Wenn jetzt nichts mehr passieren würde, dürfte das Spiel gelaufen sein! Unser Schlußblock musste sich keine Sorgen machen!

Block 3 
Thilo (814/8) und Andy (860/10) gegen Markus Adams (727/2) und Andreas Martin (717/1)
Im Schlußblock ersetzte Thilo den verletzten René. Die Aufgabe der beiden war klar: Wenn möglich zumindest einer über Falko, beide Kirchberger halten und dabei über die 789 von Ferdi spielen! Und genau so kam es dann auch! Andreas und Markus erhielten nie Zugriff zu unserer Bahn und ließen schnell erkennen das sie das Spiel als verloren ansahen! Thilo spielte auf Augenhöhe von Justin und konnte ihn noch um 4 Holz überspielen! Andy haderte ein wenig mit dem einen oder anderen Anwurf, konnte aber sicher über Falko spielen und somit wurden unsere Vorgaben auf den Punkt umgesetzt! Mit insgesamt wieder über 5100 LP für die Mannschaft, bei 3 Ergebnissen nur um die 800 LP herum, dürfte es noch Steigerungspotential für uns geben!

Fazit: Wieder ein sicherer Sieg, der uns auch in den EWP einen kleinen Vorsprung gegenüber den anderen Mannschaften verschafft hat! Platz 2 erobert, mit der Möglichkeit diesen auch mit ins Jahr 2019 nehmen zu können! Und noch eine Entschuldigung an Kirchberg für die zwischenzeitlichen Probleme mit Bahn 1. Denn das hat uns sicherlich weniger gestört als unsere Gäste! Und sollte so nicht passieren! Aber technische Defekte treten nun mal meistens ohne Vorankündigung auf!

Das nächste Heimspiel steht in einer Woche gegen Münstermaifeld an. Auch da sollte, so alle konzentriert bleiben, ein 3:0 machbar sein!

Mit sportlichen Grüßen
Sigurd