Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

10.10..2020, 14:00 Uhr
SG Düsseldorfer Kegler KC Alle Neun Bosserode 1

27.09.2020, 10:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Spielbericht 14 Spieltag Hessenliga 2013 – 2014

von | 27. Januar 2014

Wieder hat ein wenig das Glück gefehlt. 2 Holz fehlten zum Zusatzpunkt! Zum Sieg, gegen die verstärkte Mannschaft von Sontra, bestand aber zu keiner Zeit eine echte Chance. Alle spielten zwar über die 800 LP, aber eben nur 2 Ergebnisse von uns die zum Punkten ausreichend waren. Auch wenn Mittelhessen daraus keinen direkten Vorteil ziehen konnte, scheint die Meisterschaft nun entschieden! Mit 5087 zu 4979 LP und 48 : 30 EWP ging das Spiel mit 3:0 an Sontra. In 4 der (bis zu unserem Spiel) 6 von Sontra gemachten Heimspiele hätte unser Ergebnis für den Sieg gereicht. In den anderen 2 Spielen aber ebenfalls nicht zum Zusatzpunkt. Man kann also festhalten – wir waren mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort!

1 Block
Michi (890 – 12) und Sigurd (807 – 2) gegen Patrik Kotzyba (887 – 11) und Michael Mutter (868 – 10)
Michi hatte sich viel vorgenommen und setzte das auch sicher in die Tat um. Sich von Bahn zu Bahn steigernd lieferte er sich ein Kopf an Kopf Rennen mit Patrik. Die Blanke im vorletzten Wurf gelang ihm und Patrik nicht. Somit holte er sich mit 3 Holz Vorsprung den Blocksieg und auch die 12 EWP für den Tagesbesten. Ich spielte zwar ohne große Fehler – aber eben auch ohne das notwendige Glück! Von vier Chancen im 29 Wurf auf eine Blanke nutzte ich nur eine! Am Ende waren es dann einfach 20 LP zu wenig! Michael spielte, wie von ihm zu erwarten war, sicher und solide auf knapp 870 LP. Alle Bahnen sicher treffend war diese Zahl heute für den Rest unserer Mannschaft nicht erreichbar. Gleiches galt natürlich auch für Patrik. Im Spiel der Ersten von Sontra hatte er sich noch den Tagessieg mit hervorragenden 917 LP geholt. Wir wussten also das er gut drauf war. Letztendlich spielte er zwar 30 Holz weniger, aber immer noch einen Schnitt von über 900 LP aus beiden Spielen – Hut ab – klasse Leistung! Die Rechnung von Sontra war aufgegangen! 2 sehr gute Zahlen der beiden etatmäßigen Erste-Mannschaft Spielern. Hier konnte leider nur Michi mithalten! Ggf. wäre das Spiel trotzdem anders verlaufen wenn nicht ich sondern Tobi im ersten Block gespielt hätte. Da ich aber noch auf einen Geburtstag musste und nicht bis zum Ende bleiben konnte wurde so umgestellt. 58 LP Minus für uns – aber immerhin schon 2 Wertungen. Wir waren so LaLa in den Wettkampf gestartet.

2 Block
Tobi (851 – 8) und René (816 – 4) gegen Dominik Erkelenz (818 – 5) und Thomas Mutter (824 – 7)
Tobi machte seine Sache recht gut an seinem Geburtstag. Trotzdem wollte auch ihm keine überragende Bahn jenseits der 230 gelingen. Alle Bahnen um die 210 absolvierend holte er sich zwar den Blocksieg war aber nicht so ganz zufrieden. Ganz anderes René. So ähnlich spielend wie ich, also keine wirkliche Top-Bahn dabei, fehlte ihm dann am Ende auch noch ein wenig das Glück und Dominik fing ihn noch um 2 Holz ab! Das das am Ende den Verlust des Zusatzpunktes ausmachte war zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar! Dominik begann recht unsicher, steigerte sich aber im Verlauf des Spieles noch auf diese wichtigen 818 LP. Damit schaffte er es dann am Ende 4 unserer Spieler zu überspielen was dann letztendlich das 3:0 für Sontra ausmachte! Thomas agierte ebenfalls nur leicht besser wie Dominik oder René. Letztendlich machte eine Blanke mehr aber den Unterschied aus. Sein Ergebnis war jedenfalls das zu schlagende für den 3 Block um den Zusatzpunkt zu realisieren. Nur noch 33 Holz Rückstand aber trotzdem erst 6 Wertungen. Ausgehend davon das Michi bester bleibt und Tobi zumindest noch einen weiteren Spieler hinter sich lässt, mussten unsere Liberos entweder 1 Gegner halten oder aber einer über die 818 spielen um den Zusatzpunkt zu realisieren. Letztendlich wurde das dann aber nicht umgesetzt.

3 Block
Dave (811 – 3) und Thilo (804 – 1) gegen Markus Langer (866 – 9) und Joachim Gerlach (824 – 6)
Hierzu kann ich nichts mehr viel sagen, war ich da schon in Richtung Geburtstag unterwegs. Anhand der Zahlen kann man sich aber vorstellen das es Dave und Thilo so ähnlich erging wie mir und René. Keinen Mist gespielt – aber eben keine wirklich Top-Bahn dabei! Letztendlich erreichten beide nicht das gesteckte Ziel von 818 LP. Joachim machte nicht mehr als notwendig und Markus spielte sich noch vor Tobi. Damit war auch der Zusatzpunkt aus unseren Händen entrissen! Mit 108 Holz Rückstand und 30 EWP verpassten wir unser Ziel um ganze 2 Holz! Im nachhinein noch ärgerlicher da Mittelhessen in Pilgerzell ebenfalls nicht über 30 EWP hinaus kam!

Die Meisterschaft scheint entschieden! Einzig wenn wir am nächsten Samstag bei GF gewinnen sollten und Mittelhessen nichts in Wetzlar holt! Das scheint aber fast unmöglich, trifft Kai, Alex oder auch Michael die Bahn in Wetzlar meist recht sicher! Und auch mehr als ein Punkt von uns am Güterbahnhof ist recht fraglich – dazu müssten wir die Jungs schon auf dem falschen Fuß erwischen! Also geht es maximal noch um einen Podestplatz – und es gibt noch 3 Kandidaten auf das Podest. Es darf also trotzdem nicht nachgelassen werden!

Gruß
Sigurd