Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

26.09.2020, 16:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Spielbericht 14 ST – Überherrn-Bosserode

von | 17. Dezember 2018

Zwar den Zusatzpunkt geholt – aber mit nur 26 Holz verloren – da war mehr drin! Auf den schweren und kalten Bahnen in Überherrn müssen wir uns mit 4511:4484 LP, 41:37 EWP und somit 2:1 geschlagen geben!

1 Block
Michi (727/3) und Justin (782/9) gegen Emmanuel Muratori (748/7) und Uwe Pontius (723/2)
Michi und Holzbahnen – irgendwie passt das zur Zeit nicht wirklich zusammen! Mit 99 Holz in die Vollen (ohne Pudel) startet Michi für seine Verhältnisse unterirdisch! Alle anderen der Mannschaft, die diese Piste nun noch vor sich hatten, waren da schon mal gewarnt! Letztendlich wurstelte er sich durch den Wettkampf und schaffte es tatsächlich noch Uwe Pontius abzufangen! An Emmanuel kam er allerdings nicht mehr heran! Justin spielte von Anfang an sicher auf, und vermasselte sich die 800 mit 4 überworfenen Ecken auf Bahn 1! Mit 40 Sachen auf die Ecke – und trotzdem hinten vorbei – das sieht man auch nicht allzu oft! Trotzdem hatte er den 1 Block ganz sicher im Griff und brachte uns mit 38 Holz in Führung. Also alles in allem gar nicht schlecht gestartet: 3 Wertungen und eine Führung mit 38 Holz – alles lief wie erhofft!

2 Block
Tobi (758/8) und Siggi (697/1) gegen Stefan Rupp (731/4) und Kai Forster (786/11)
Auch Tobi kämpfte mit den kalten Kugeln und ungewöhnlichen Kegelschlag. Wie sagte er doch: Mein bester Wurf brachte eine 4! Dem ist nichts hinzu zu fügen. Letztendlich kämpfte er sich klar an Stefan vorbei und schaffte auch die 2 Ergebnisse aus Block 1. Gegen Kai hatte er allerdings keine Chance! Zu allem Unglück für uns schaffte der es auch noch um 4 Holz an Justin vorbei zu zwischenzeitlichen Führung des Spieles. Ich hatte ebenfalls so meine Schwierigkeiten. Immer recht ordentlich gestartet, schaffte ich es aber nicht den notwendigen festen Wurf zu halten. Folgerichtig konnte ich gespielte Fehler nicht korrigieren und musste mal wieder die Laterne des Spieles in Empfang nehmen! Jetzt hatten wir 24 Holz Rückstand auf Überherrn, aber immerhin auch schon 7 Überspielungen. Es war also auch noch ein Sieg möglich, aber genauso war auch noch eine komplette Nullnummer für uns drin!

3 Block
Andy (785/10) und Thilo (736/6) gegen Wolfgang Conrad (736/5) und Andreas Will (787/12)
Nach der Startbahn von Andy und Thilo war klar: Das wird heute nichts mehr mit einem Sieg! 174 für Andy und 178 für Thilo standen 186 und 188 gegenüber! Jetzt ging es ans Rechnen wie der Zusatzpunkt doch noch realisiert werden konnte. Thilo steigerte sich jedoch und hielt Wolfgang Conrad dann mit Holzgleichheit in Schach! Andy liefert sich einen Schlagabtausch mit Andreas Will. Zwischenzeitlich reduzierte sich unser Rückstand auf 8 Holz! Die Stimmung wurde wieder besser und wir feuerten die beiden ordentlich an! Andreas Will lies sich aber nicht aus dem Konzept bringen und machte unsere zarten Hoffnungen mit einem guten Endspurt zunichte! Andy verpasste die 12 EWP des Tages um 2 Holz – wenigstens die hätten ihm unsere Gastgeber gönnen können! Nun ja, mit 26 Holz verloren, aber immerhin 37 EWP und somit den Zusatzpunkt geholt!

Fazit: Sehr schwer zu spielende Bahnen, die bei kalten Temperaturen wohl noch schwieriger zu spielen sind! Ohne Bahnerfahrung haben wir am Ende nicht die notwendige Routine aufgebracht hier zu gewinnen. Temperaturen von unter 15°C auf der Bahn haben uns zusätzlich „den Zahn gezogen“! Trotzdem können wir mit +6 aus den ersten 14 Spielen zufrieden in die kurze Weihnachtspause gehen!

Im neuen Jahr dann das Spitzenspiel auf der Heimbahn gegen Landsweiler! Auch da soll unsere Serie mit „3:0 Siegen“ bestehen bleiben!

Mit sportlichen Grüßen
Sigurd