Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

27.09.2020, 10:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Spielbericht 15 Spieltag Hessenliga 2014 / 2015

von | 26. Januar 2015

Im letzten Auswärtsspiel wurde wieder, dank Tobi und Michi, sicher der Zusatzpunkt geholt! Mit 5106 LP zeigte Heuchelheim eine sehr gute Leistung! Unsere erzielten 4996 Holz waren aber in etwa das erwartete Mannschaftsergebnis. Mit geholten 35 EWP konnten wir den Zusatzpunkt mit nach Wildeck bringen.

1 Block
Tobi (887 – 11) und Michi (882 – 10) gegen Stefan Dittrich (856 – 7) und Andy Kreiling (873 – 9)
Tobi begann auf seiner Stratbahn 1 mit sehr guten 221 LP. Michi mit nicht schlechteren 219 LP auf der 3. Und trotzdem lagen beide hinter ihren Gegnern zurück! Tobi spielte dann 202 auf der 2 und war damit natürlich überhaupt nicht zufrieden, übernahm er doch damit den letzten Platz im Block. Die Steigerung folgte aber sofort. 219 Holz auf seiner dritten Bahn brachte ihn wieder an die anderen heran. Michi spielte 221 auf der 4 und dann 210 auf der 1. Damit waren beide zwar gut unterwegs, aber immer noch hinter Stefan und Andy zurück. Dann, wie fast nicht anders zu erwarten, drehten beide den Spieß auf der letzten Bahn doch noch um. Michi mit sehr starken 232 Holz auf der 3 und Tobi mit noch besseren 245 LP auf der 4. Diese beiden Bahnen machten den Unterschied aus und sicherten uns doch noch der erhofften Start in das Spiel. Die beiden gespielten Zahlen von Andy und Stefan waren aber ebenfalls nicht die schwächsten und hielten die Heuchelheimer Chancen auf den Sieg aufrecht. Mit 40 Holz Vorsprung und bereits 4 Wertungen übergaben die beiden an den zweiten Block.

2 Block
René (804 – 4) und Siggi (788 – 2) gegen Markus Pfänder (847 – 6) und Uwe Reuschling (784 – 1)
René startet auf der 1 mit guten 209 LP. Mit 205, 200 und dann leider nur 190 LP auf der 4 endete er bei noch ausreichenden 804 LP. Ich begann mit 199 Lp auf der 3, spielte dann auf der 4 mit 209 LP meine einzige Bahn über 200. Mit folgenden 199 auf der 1 und unzureichenden 181 Holz auf der 2, wo ich in die Räumer gerade mal 61 Holz zusammen bekam, musste ich mich mit unzureichenden 788 LP begnügen. An Markus kamen wir eh nie heran, er übernahm von der ersten Kugel an die Führung im Block. Mit guten 847 LP holte er quasi im Alleingang den Rückstand aus dem ersten Block auf. Uwe hingegen erwischte keinen guten Tag, letztendlich musste er sich sowohl im Block wie auch im Spiel mit dem letzten Platz zufrieden geben. Leider war unser Vorsprung auf 1 Holz zusammen geschmolzen. Die Chancen auf den Sieg somit schon sehr gering geworden. Andererseits hatten wir nun aber schon 10 Wertungen geholt und somit den Zusatzpunkt bereits in unseren Händen. Unser erklärtes Ziel war also schon erreicht.

3 Block
Thilo (846 – 5) und Dave (789 – 3) gegen Lars Wiegand (858 – 8) und Wolfgang Keil (888 – 12)
Dave begann mit sehr guten 211 Holz auf der 1. Leider war das auch schon die einzige Bahn über 200 LP. Mit folgenden 195, 189 und zum Schluß nochmal 194 Holz überspielte er Uwe und mich. Damit ging diese Saison zum ersten mal der Holzmichel an mich! Thilo machte es da schon wesentlich besser. Mit 219 Holz auf der 3 gestartet lies er 213 auf der 4 folgen. Etwas schwächere 199 auf der 1 gefolgt von 215 auf seiner Schlußbahn ergaben gute 846 Holz. Leider lag er damit 1 Holz hinter Markus Pfänder zurück. Mit einer besseren Bahn 1 wären aber auch noch die beiden Zahlen von Lars und Stefan in Reichweite gewesen. Wie dem auch sei, am Ergebnis hätte es auch nichts mehr geändert! Lars spielte alle 4 Bahnen sicher und gleichmäßig, ohne in Reichweite von Tobi und Michi zu kommen, auf gute 858 Holz. Wolfgang begann die ersten beiden Bahnen auf ähnlichem Niveau. Auf Bahn 4 lieferte er dann aber die gleiche Show ab wie Tobi zuvor auch. Ebenfalls hervorragende 245 LP brachten ihn in Schlagweite zu Michi und Tobi. Für die angestrebten 12 Punkte musste er auf seiner Schlußbahn 1 „lediglich“ 206 LP erspielen. Gesagt, getan – mit genau dieser Zahl holte er sich mit sehr guten 888 Holz der Tagessieg noch knapp vor Tobi.

Der anvisierte Auswärtspunkt wurde dank Tobi und Michi sicher geholt. Mit dem Mannschaftsergebnis von knapp 5000 LP können wir auch noch zufrieden sein. 40 oder 50 Holz mehr wären sicher möglich gewesen, gewonnen hätten wir das Spiel aber wohl nicht. Hätte Heuchelheim immer diese Leistung abgerufen, hätten sie mit den Abstiegsrängen sicher keine Bekanntschaft gemacht!

Da Wetzlar bei GF Fulda nicht über den Zusatzpunkt hinaus kam, können wir nun recht zuversichtlich in die letzten 3 Heimspiele gehen. Selbst wenn Wetzlar sei letztes noch ausstehenden Auswärtsspiel bei Wettenberg gewinnen sollte, was nicht sehr wahrscheinlich ist, könnten wir uns sogar noch einen Punktverlust auf der eigenen Bahn erlauben und wären auf Grund der besseren EWP immer noch Meister der Hessenliga.

Jetzt eine Woche Pause, dann das auf Sonntag den 08.02. verlegte Spiel gegen GF Fulda.

Gruß
Sigurd