Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

Spielbetrieb der Bundesligen bis auf weiteres
 ausgesetzt

Spielbetrieb im HKBV bis 29.11.2020 zunächst ausgesetzt

 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Spielbericht 3 Spieltag 2 BuLi Süd

von | 14. September 2015

Unser zweites Auswärtsspiel ging leider, wie befürchtet, sehr sicher an Oberthal. Ohne jegliche Chance auf den Zusatzpunkt mussten wir eine derbe“ 450 Holz Klatsche“ einstecken! Mit 5366:4917 LP, 53:25 EWP und somit 3:0 bekamen wir eine kleine Lehrstunde in Sachen Kegelsport geboten.

1 Block
Tobi (873 – 8) und Michi (842 – 6) gegen Markus Gebauer (934 – 11) und Timo Schön (815 – 4)
Tobi begann recht stark, wurde aber durch eine gelbe Karte zum Ende seiner ersten Bahn verunsichert. Ob die Karte gerechtfertigt war oder nicht sei dahingestellt, diese Verunsicherung trug jedenfalls nicht dazu bei konzentriert weiterzuspielen. Erst ab der dritten Bahn hatte er sich gedanklich davon getrennt. Mit letztendlich akzeptablen 873 LP holte er sich zumindest die Mannschaftsbestzahl! Michi kam auch nicht so richtig auf Touren – es fehlte einfach mal eine echte Top-Bahn. Am Ende reichte es zumindest Timo zu überspielen. Michi war mit seinem Ergebnis jedenfalls alles andere als zufrieden. Timo‘s 815 waren mit weitem Abstand das „Laternenergebnis“ der Oberthaler Reserve!(Evtl. war er mit den Gedanken auch schon beim Musizieren auf der Oberthaler Kerb!) Gebi hingegen ließ sich nicht lumpen und startete erst mal mit 135 Vollen! Danach zwar auch ein wenig mit sich hadernd, legte er aber kontinuierlich Holz um Holz zwischen sich und seine Blockpartner. Mit sehr guten 934 LP sicherte er sich souverän den Blocksieg. Nun ja, 37 Holz Rückstand – aber schon 2 Wertungen für uns. Evtl. ging ja doch etwas!?

2 Block
Siggi (768 – 1) und Dave (793 – 2) gegen Patrick Molitor (900 – 9) und Gilles Mores (901 – 10)
Ich startet noch mit 206 LP auf der Eins und war mir eigentlich sicher die 815 zu überspielen – aber weit gefehlt! Saft- und Kraftlos wurden die anderen Bahnen absolviert. Hinzu kam noch die Anweisung „Socken umkrempeln“ – entsprechen nicht der Sportordnung! Zum Schluss schaffte ich mit aller Gewalt gerade mal so 29 km/h auf die Bahn zu bringen. Ohne Druck ging aber auf der Bahn nicht sehr viel! Somit war das Laternenergebnis gespielt! Dave erging es aber auch nicht viel besser – auch seine 793 LP sind auf der Bahn zumindest 20 – 30 Holz zu wenig. Patrick und Gilles lieferten sich ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Die Blanke im letzten Wurf von Gilles gab dann den Ausschlag für ihn. Die kleine Hoffnung von uns, dass noch ein Oberthaler unter Tobi bleiben würde, war dahin und das Spiel entschieden! Weiterhin nur 2 Überspielungen, aber nun schon 273 Holz Rückstand – und nach wie vor nur eine angreifbare Zahl von Oberthal – das Spiel war entschieden!

3 Block
René (812 – 3) und Nicki (829 – 5) gegen Klaus Steier (872 – 7) und Hilbert Wagner (944 – 12)
René und Nicki in etwa im Gleichschritt, aber immer deutlich hinter Klaus – von Hilbert gar nicht zu reden! Letztendlich gelang es René leider nicht Timo zu überspielen. Nicki hingegen spielte ohne große Fehler und holte sich zumindest eine Überspielung! Klaus lies es dann austrudeln und verpasste Tobi somit um 2 Holz, was zumindest unsere Niederlage nach EWP ein wenig schönte! Hilbert hingegen zeigte seine Klasse. Sehr konstant zog er seine Bahnen durch und holte sich am Ende mit sehr guten 944 LP den Tagessieg. Da bei uns nur Tobi und Nicki halbwegs Normalform erreichten, darf sich über die deutliche Niederlage nicht beschwert werden! Andererseits werden auch noch ganz andere Mannschaften sich hier die Zähne ausbeißen!

4 Block
Der vierte Block, Kirmes in Oberthal, ging dann wohl knapp an uns ;-). Auch wenn Max Naumann, Timo Schön und Patrick Molitor sich tapfer wehrten, die Runde wurde von uns gewonnen wie Kerstin Hens sicher bestätigen wird! Also, hiermit nochmal „vielen Dank“ für die Lehrstunde auf der Bahn, aber auch für den schönen Abend auf der Kerb.

Eigentlich wollte ich hier noch etwas zur Gelben von Tobi und zur Anweisung „Socken umkrempeln“ bei mir sagen … nun nach reiflicher Überlegung lasse ich das! Einen Hinweis auf die Sportordnung kann ich mir aber doch nicht verkneifen:
2.10. Sportkleidung
….. Einheitliche Grundfarbe muss auch bei den Sportsocken gegeben sein. ……
(Aber eben nur die Grundfarbe … und die war weiß bei mir, von verbotenen Logos oder Ringen steht da nichts !)

Nächste Woche nun das zweite Heimspiel. Mit dem TuS Kirchberg empfangen wir einen der beiden anderen Aufsteiger. 4 Punkte aus ihren 2 Auswärtsspielen sind eine deutliche Ansage! Auch hier gilt es also wieder keine Zahlen unter 800 LP anzubieten. Mal sehen ob uns das gelingt!

Gruß
Sigurd