Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

Nächste Spiele

26.09.2020, 12:00 Uhr
Ninepin 09 Iserlohn – KC Alle Neun Bosserode 1

27.09.2020, 10:00 Uhr
KSV GW Lengers 2 – KC Alle Neun Bosserode 2 

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Spielbericht 8 Spieltag 2 BuLi Süd

von | 9. November 2015

Den angestrebten Punkt geholt – trotzdem waren wir nicht so ganz zufrieden, da war durchaus mehr drin! Das wir am Ende mit 110 Holz verloren haben, lag mehr an uns als an einer überlegenen Neuhofer Mannschaft! Mit 5014 : 4904, 44 : 34 und somit 2:1 ging das Spiel an Neuhof.

1 Block
Michi (839 – 8) und Tobi (900 – 12) gegen Jens Vogel (882 – 11) und David Köhler(795 – 3)
Jens, Tobi und Michi im Gleichschritt mit einer 230 Eröffnungsbahn! Da hatte David keine Chance mitzuhalten! Jens und Tobi machten auf diesem Niveau weiter und vor ihren Schlussbahnen hatten Sie Michi dann bereits zu weit abgehangen als das er nochmal rankommen konnte. David war zu diesem Zeitpunkt schon komplett distanziert. Michi machte dann auf seiner Schlussbahn noch die notwendigen Hölzer gut um klar vor David zu kommen und endete mit ordentlichen 839 LP. Damit war er allerdings nicht wirklich zufrieden! Jens nun auf der Bahn 1 und Tobi auf der viel schwerer zu spielenden Bahn 4. Was nun passierte, damit hatte niemand so richtig gerechnet – Jens traf die Eins nicht, dafür Tobi aber die Vier! Letztendlich stellte Tobi mit seinen 900 LP das erste mal in dieser Saison in Neuhof ein Ergebnis mit einer 9 vorne. Jens endete aber ebenfalls bei sehr starken 882 LP. Somit hatten wir bereits 3 Wertungen, eine absolute Top-Zahl, eine die nicht ganz so einfach zu überspielen war und von Neuhof eine Zahl die uns alle Möglichkeiten offen ließ. Ganz nebenbei lagen wir auch noch mit 62 Holz in Führung.

2 Block
Thilo (804 – 5) und Siggi (773 – 1) gegen Dieter Möller (802 – 4) und Boris Henkel (834 – 7)
Thilo und meine Aufgabe war klar: die 795 von David spielen und, wenn möglich, einen unserer Gegner halten! Letztendlich „versaute“ sich Thilo dann mit einer komplett verhauenen Schlussbahn 4 seine vorher stark herausgespielte Vorgabe und er musste sich mit 804 LP begnügen. Trotzdem erfüllte er damit seine Vorgabe! Ich fand einfach keinen Zugang zur Bahn. Das lag sicherlich auch am Vorabend! Letztendlich musste ich mich mit unzureichenden 773 LP und der roten Laterne zufrieden geben. Auch Dieter merkte man an das er nicht wirklich fit war. Seine 802 LP entsprechen weder seinen Anspruch noch seinem Leistungsvermögen! Boris, kurzfristig als Ersatz eingesprungen, machte seine Sache dafür ordentlich. Dennoch hatten wir das Glück auf unserer Seite und er überspielt Michi nicht. Somit hatten wir nun 9 Wertungen und immer noch 3 Holz Vorsprung 😉 Für der Zusatzpunkt musste also einer über die 795 von David spielen, oder ein Neuhofer unter Tobi bleiben. Ein bisschen was von beidem traf dann ein!   

3 Block
René (807 – 6) und Niki (781 – 2) gegen Boris Vogel (853 – 10) und Werner Balzer (848 – 9)
Niki spielte ähnlich wie ich – nicht wirklich schlecht – aber eben auch keine Bahn wirklich getroffen. Somit blieb ihm im Block nur der letzte Platz. René machte es da schon besser. Aber auch er traf die Bahn 4 nicht. Trotzdem spielte er sicher über Dieter und David. Damit war der Punkt eingefahren. Da die beiden Liberos der Neuhofer, Werner und Boris, sich im Laufe des Durchganges von Bahn zu Bahn mehr absetzen konnten, aber nie in Reichweite von Tobi kamen, war früh abzusehen das wir den Zusatzpunkt mit nach Wildeck nehmen würden. Letztendlich viel die Niederlage mit 110 Holz Rückstand doch noch deutlich aus.

Alles in allem fehlen bei jedem von uns, bis auf Tobi, noch ein paar Holz. Michi sind 30 LP, mir 30 LP, René 20 LP und Niki sicherlich auch 20 LP mehr zuzutrauen! Spielen wir diese zusätzlichen Holz, wird der Druck auf Neuhof wesentlich höher und das freie Aufspielen des letzten Blockes unterbunden! Den klarsten Unterschied machte allerdings Bahn 4! Diese Bahn ist der klare Vorteil für Neuhof. Allein hier haben wir die 110 Holz liegen lassen! Rechnet man die Bahn 4 aus dem Ergebnis heraus hätten wir mit 8 Holz gewonnen! Mit dem Punkt können wir trotzdem zufrieden sein!

Jetzt 2 Heimspiele in Folge. Das erste Spiel gegen Köllerbach zum Abschluss der Hinrunde sollte schon zu Null gewonnen werden. Das Zweite Spiel dann gegen Rösrath, welche noch eine kleine Rechnung mit uns offen haben, wird da schon eine andere Herausforderung. Hier wird sich der zukünftige Weg in der Liga für uns entscheiden! Gewinnen wir das Spiel ebenfalls zu Null, steigen unsere Chancen auf den Klassenerhalt. Geben wir einen Punkt ab, geht die Tendenz Richtung Playdown’s. Und verlieren wir, sind die Playdown- Spiele so gut wie „gebucht“!

Gruß
Sigurd