Danke für die Unterstützung in der 1. Bundesliga:

KC Alle Neun Bosserode

 Nächste Spiele

24.10.2020, 14:00 Uhr
  KC Alle Neun Bosserode 1 Union Gelsenkirchen

24.10.2020, 17:00 Uhr
KC Alle Neun Bosserode 2  – SKV Kathus

Spitzensport in der Region fördern

Für Fahrt- und Übernachtungskosten suchen wir Unterstützer.

Tobi ist Hessischer Meister im Sprint

von | 4. April 2011

Sprint Herren
René spielte bei seinen drei Gruppenspiele gute Zahlen. Leider reichte es nur zu einem Sieg im ersten Spiel. Danach hatte er leider das Pech das seine Gegner immer gegen ihn die beste Zahl des Sprint spielten. Somit war nach der Gruppenphase für ihn leider schon Schluß. Tobi machte es besser, gewann 2 seiner Gruppenspiele und holte sich mit 1 Holz Vorsprung den Gruppensieg. Im Viertelfinale spielte er dann seine Tagesbestzahl und lies mit 167 Tobias Wedemeyer (Baunatal) keine Chance. Im Halbfinale traf Tobi dann auf Peter Vollmer-Braas. Peter hatte in der Gruppenphase mit 169 die absolut beste Zahl des Sprintes abgeliefert und war also nicht zu unterschätzen. Man merke beiden aber eine gewisse Nervosität an – und so entschied Tobi das Spiel mit mäßigen 150 mit 1 Holz für sich. Im Finale waretet dann der Lokalmatador Uwe Schlitzberger auf Tobi. Nach den ersten 10 Wurf war Tobi nur 1 Holz hinter Uwe und hatte nun die bessere Bahn 10. Hier nahm er ihm dann 5 Holz ab und siegte mit 160 zu 156 Holz. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Ergebnisse hier

Herren Einzel
Dietmar hatte sich als einzigster Vertreter von uns für die Hessischen qualifiziert. 3 Bahnen um die 200 spielend, gelang ihm mit 215 noch eine sehr gute Schlußbahn. Am Ende fehlten ihm leider 2 Holz um sich für den Endlauf zu qualifizieren! Mit guten 816 wurde er Neunter auf den Bahnen 5 – 8 im Auepark.

Ergebnisse hier

Paarkampf Herren
Im vierten Block starteten Tobi und Sigurd (für den leicht verletzten Dave).  Die zu spielende Zahl war da schon klar – man brauchte 632 für den Endlauf. Nach starkem Start mit 179 auf Bahn 12 und einer mäßigen Bahn 9, verpatzen wir die Bahn 10 dann mit 131 komplett. 1 Vierer und 2 Dreierbilder liesen unsere Hoffnungen schwinden. Trotz einer akzeptablen Schlußbahn reichte es dann mit 613 nur zu Platz 14. Dietmar und René machten es da besser. Nach verhaltenem Start mit 2x 142 steigerten sich die beiden dann auf Bahn 9 und 10 noch auf 635 Holz, was den 6 Platz im Vorlauf und damit die Teilnahme am Endlauf in zwei Wochen bedeutete. Besonders auf Bahn 10 zeigten sie einen wahren Krimi. Im dritt- und vorletzten Wurf mussten 2 Neuen her – was sie dann auch sicher schafften.

Ergebnisse hier

PS: Ein Bild gibt es auch – sobald es René mir zugesendet hat.

Gruß
Sigurd